Benvenuto: Investor springt ab
Benvenuto: Investor springt ab

27.10.2020 | Die Marke Benvenuto hat bestätigt, dass Verhandlungen mit einem potentiellen Investor gescheitert sind. Im April dieses Jahres hatte die Leithäuser Gruppe für drei Unternehmen aus dem Konzernverbund beim Amtsgericht Essen Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung gestellt. Nachdem Anfang September es von Unternehmensseite hieß, dass ein Investor für den Menswear-Spezialisten gefunden sei und man daran arbeite, das Unternehmen weiterzuführen, wurde jetzt bekannt gegeben, dass der Investorenprozess fehlgeschlagen sei, weil ein Investor für die Unternehmen unvermittelt vom Kaufvertrag zurückgetreten ist. Von der Entscheidung betroffen sind die Siegfried Leithäuser GmbH & KG, die Leithäuser Trade GmbH & Co. KG sowie die Benvenuto Mode für Männer GmbH.

Da sich auch ein zweiter vielversprechender Ansatz kurzfristig zerschlagen hat, gibt es für die Gesellschaften Siegfried Leithäuser GmbH & Co. KG sowie Leithäuser Trade GmbH & Co. KG derzeit keine langfriste Fortführungsplanung. Eine Neuaufstellung der Unternehmen im Zuge einer Sanierung wurde zudem durch das von der Corona-Pandemie gebeutelte Marktumfeld verhindert. Unabhängig von der Entscheidung wurde die neue Herbst-/Winter-Kollektion von Benvenuto bereits ausgeliefert. Außerdem liegen Warenbestände im NOS-Segment vor, die derzeit in einem geordneten und strukturierten Verkauf durch Insolvenzverwalter Nils Meißner von der Kanzlei Görg veräußert werden.

Bilder: Benvenuto Kollektionsimages H/W 2020/21

benvenuto-shop.de

27.10.2020