24. Juli 2014  |  TM-digital Messen & Märkte
Nach einer erfolgreichen Veranstaltung im letzten Jahr in Casablanca, finden die angesehenen Textil- und Bekleidungsmessen MAROC IN MODE und MAROC SOURCING in diesem Oktober erneut statt.
Am 15. und 16. Oktober 2014 präsentieren in Casablanca ca. 300 Anbieter der gesamten textilen Vorstufe aus dem EUROMED Raum, sowie marokkanische Bekleidungshersteller für DOB, HAKA, KIKO, Jeans, Body und Beachwear ihre Kollektionen und Dienstleistungen. Die Messen werden vom Verband der marokkanischen Bekleidungsindustrie AMITH in Kooperation mit MAROC EXPORT, der nationalen Agentur für Export Promotion veranstaltet und finden im professionellen Konferenz- und Messezentrum l’Office des Changes statt.
Zwei Tage, zwei Messen für kreatives Sourcing, Quick Response und Fast Fashion
Bereits zum 12. Mal bietet MAROC in MODE eine Plattform für ausgewählte Anbieter von modischer Bekleidung, Quick Response und Sofortprogrammen während sich auf der MAROC SOURCING Anbieter von Stoffen, Zutaten und Accessoires für die Bekleidungsindustrie, Wäscherei und Ausrüstung sowie Dienstleister präsentieren. Hier finden Modehersteller und Modehandel ein umfassendes Produktangebot für garantiert hohe Flexibilität und Schnelligkeit bei nachhaltigen und sozialkonformen Produktionsbedingungen und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Kompetenzen werden zunehmend von internationalen Einkäufern als eine alternative Lösung zu Asien wahrgenommen und geschätzt.
Vorteile der marokkanischen Textil- und Bekleidungsindustrie
Zollfreie Lieferungen in die EU, die geographische Nähe zu Europa und die dadurch entstehenden kurzen Transportwege sowie die umweltfreundliche und nachhaltige Produktion sind nur einige der Vorteile, die die marokkanische Textil- und Bekleidungsindustrie interessant für internationale Hersteller macht.
Bei steigender Nachfrage nach international anerkannten Zertifizierungen, ist es ein weiterer wichtiger Faktor, dass viele marokkanische Unternehmen bereits auditiert sind und die geforderten Standards (ISO, Oeko-Tex, GOTS, BSCI) erfüllen.
Für die marokkanische Textil- und Bekleidungsindustrie ist die Europäische Union (EU) der wichtigste Exportmarkt. Frankreich, Spanien und Großbritannien gehören wie auch Italien und Deutschland zu den wichtigsten Kunden. Marokko steht als Lieferant von Bekleidung in die EU an sechster Stelle, hinter Tunesien, Indien, Bangladesch, Türkei, China.
Spezialisten für Jeanswear
Denim und Casual Sportswear spielen eine besondere Rolle, da die marokkanischen Textil- und Bekleidungsindustrie in diesem Segment als sehr innovativ gilt hinsichtlich Waschungen, Finishings und Stückfärberei. Das kreative Potential und Know-how marokkanischer Jeans-Hersteller wurde erneut durch die erfolgreiche Teilnahme von acht führenden Jeans-Herstellern an der Denim by Première Vision, am 21./22.Mai 2014 in Barcelona, bestätigt.
www.marocinmode.com

24.07.2014