Marc O’Polo mit neuem Store Konzept – The Scandinavian Studio
The Scandinavian Studio - Marc O'Polo

06.04.2021 | Marc O’Polo setzt bei seinem neu in den Münchener Pansing Arcaden eröffneten 180 Quadratmeter großen Store erstmals auf das Store Konzept ‚The Scandinavian Studio‘. Das Modell löst das bestehende Store Konzept aus dem Jahr 2011 ab. Es ist darüber hinaus die Basis für das korrespondierende Shop-in-Shop Konzept, welches parallel entwickelt wurde. Die Etablierung von ‚The Scandinavian Studio‘ stellt für Marc O’Polo einen wichtigen Schritt dar, die Marke strategisch voranzutreiben und die Position als nachhaltige, führende Modern Casual Lifestyle Brand im globalen Premiumsegment zu festigen. Das Design stammt aus der Feder der Brand & Retail Beratung Fitch mit Hauptsitz in London. Umgesetzt wurde das Retail-Konzept vom langjährigen Partner der Marke, dem Ladenbauexperten Knoblauch.

Scandinavian Design at it’s best

Das ‚The Scandinavian Studio‘ Konzept beruht auf Werte wie Simplizität, Natürlichkeit, Innovation, Zeitlosigkeit und Skandinavisches Design. Das Interieur untersteht den Maximen Wertigkeit und Großzügigkeit. Minimalistisches Design mit reduzierten Formen und Farben sollen die Produkte in den Fokus stellen. Das charakteristische Marc O’Polo Grau sorgt für Wiedererkennung im Umkleidebereich und schafft Akzente mit den integrierten Nachversorgungskuben unter den Tischen sowie bei den Teppichen. Schwarze Elemente wie Racks, Monitor Frames, Leuchten, Stühle und der Hospitalitytisch in schwarz unterstreichen die Modernität.

Helle, hochwertige Hölzer evozieren Natürlichkeit und Wärme. Die Schaufensterrückwand, die zeitgleich im inneren des Stores ausgewählte Produkte als Highlight präsentiert, besteht aus recyceltem Material mit Kalksteinoptik in Off-white. Weitere Elemente sind pulverbeschichtete Racks, Screen Frames und Leuchten aus schwarzem Stahl. Ausgewählte Regale mit grau getöntem Glas schaffen luxuriöse Leichtigkeit. Der Coffee- und Kassentisch ist aus schwarzem Holz. Selektive Pflanzen werden punktuell platziert, ansonsten wirkt das Store Konzept ohne ablenkende Elemente clean und hell. Die Schaufenster sind ebenso modern und edel gehalten und mit Vollfiguren ausgestattet. Im Zentrum des Stores stehen lange, geradlinige Tische zur Präsentation der Ware. ‚Heropanels‘ sollen dem Kunden zusätzlich Orientierung und Storytelling anbieten. Auf der LED-Vorderseite, die individuell aus dem Headquarter ansteuerbar ist, werden großflächig Kampagnen, Capsules etc. gezeigt. Auf der Rückseite fungieren die ‚Heropanels‘ als Warenträger. An den Wänden laufen entlang des gesamten Stores Racks in neuer Hängehöhe von 1,8 Meter. Kompetenzmöbel wie der Denim-Table für Women und Men sowie Warenträger für die Body-, Leg- und Eyewear runden das Store Konzept ab.

Das Etablierung des Konzepts ‚The Scandinavian Studio‘ wird derzeit weiter ausgeführt und berücksichtigt neue Store- und Shop-in-Shop-Eröffnungen sowie den Umbau ausgewählter bestehender Stores und Shop-in-Shops national und international. Vor dem Store Opening in den Pasing Arcaden wurde bereits Ende letzten Jahres bei Breuninger in Stuttgart die erste Musterfläche eröffnet.

marc-o-polo.com

 

06.04.2021