International Woolmark Prize 2022 – Finalist:innen stehen fest
Finalist:innen des IWP

24.11.2021 | Der renommierte Fashion Award, der International Woolmark Prize, findet bald eine/n neue/n Gewinner:in. Vorab wurden die sieben Finalist:innen des weltweit bekannten Fashioncontest bekannt gegeben, die ihre Chance auf den Sieg wahren: Ahluwalia (Vereinigtes Königreich), Egonlab (Frankreich), Jordan Dalah (Australien), Mmusomaxwell (Südafrika), Peter Do (USA), Rui (China) und Saul Nash (Vereinigtes Königreich).

Creative gamechangers

Die aufstrebenden Designtalente hatten sich im Juli 2021 mit hunderten von anderen Nachwuchsdesignern im Zuge des von Woolmark ausgerichteten Talentwettbewerbs beworben und wurden von einer angesehenen Jury aus Brancheninsider:innen und der The Woolmark Company bewertet sowie in die entscheidende finalen Runde gewählt. „Wir freuen uns, die nächste Generation von kreativen Game-Changern vorzustellen, die 2022 am International Woolmark Prize teilnehmen werden", sagte John Roberts, CEO der Australian Wool Innovation (Muttergesellschaft von The Woolmark Company). „Die Weiterentwicklung des Awards soll Designer:innen unterstützen, zukunftsweisende Konzepte zu entwickeln, bei denen das innovative Potential von Merinowolle, insbesondere in Bezug auf Vielseitigkeit und Nachhaltigkeit, hervorgehoben wird. Dies ist die Grundlage für neue Technologien, um die anspruchsvollen Bedürfnisse der Kund:innen von morgen zu befriedigen.“

‚Play‘ – zukunftweisendes Design und Innovation

Unter dem diesjährigen Dachthema ‚Play‘ sind die Finalist:innen dazu aufgerufen, mit Textilien, Design und Geschäftspraktiken zu ‚spielen‘, zu experimentieren, um Veränderungen und Innovationen für eine bessere Zukunft voranzubringen. Jeder/m Finalist:in wird ein Zuschuss von 60.000 AU$ für die Entwicklung einer Merino-Kollektion bereitgestellt und erhält darüber hinaus Unterstützung von der ‚Innovation Academy‘, der Bildungs- und Mentoring-Initiative des Programms. Zu den Mentor:innen zählen Branchengrößen wie Gabriella Karefa-Johnson, Stylist & Editor, Holli Rogers, Chief Brand Officer - Farfetch, Sinéad Burke, Academic & Activist, Sara Sozzani Maino, Head of Vogue Talents, Co-Director Vogue Italia & Int Brand, Shaway Yeh, ‚YehYehYeh‘ - Founder und Group Style Editorial Director der Modern Media Group und Tim Blanks, Editor-at-Large, Business of Fashion.

Die Awards

Die sieben Finalist/-innen sollen eine Merinowolle-Kollektion für die Saison Herbst/Winter 2022 präsentieren, welche die Transparenz ihrer gesamten Lieferkette darstellt. Außerdem werden sie gemeinsam mit dem offiziellen Partner Common Objective eine Sustainability Roadmap erstellen. Die Gewinner:innen werden im April 2022 bekannt gegeben. Eine/r der Finalist:innen wird mit dem International Woolmark Prize ausgezeichnet und erhält 200.000 AU$, um sie in die Entwicklung des eigenen Unternehmens zu investieren. Der Karl Lagerfeld Award for Innovation wird an eine/n weitere/n Finalist:in verliehen und ist mit 100.000 AU$ dotiert. Außerdem wird der Woolmark Supply Chain Award verliehen, mit dem der herausragende Beitrag einer/s der Handelspartner:innen gewürdigt wird, der Innovationen in der Woll-Lieferkette vorantreibt.

Mit der Teilnahme am  Wettbewerb erhalten alle Finalist:innen die Möglichkeit, über das International Woolmark Prize Einzelhändler-Netzwerk in einigen der weltweit führenden Geschäften geführt zu werden. Ehemalige Finalist:innen des International Woolmark Prize sind unter anderen Karl Lagerfeld, Yves Saint Laurent, Emily Bode Aujla, Richard Malone, Angel Chen, Gabriela Hearst, Rahul Mishra und seit kurzem auch Matty Bovan.

woolmark.com

Bild: Die sieben Finalist:innen des International Woolmark Prize

24.11.2021