Newsticker

Brickspaces launcht neues Retail-Konzept in Düsseldorf

16.08.2019 | In der ehemaligen H&M-Filiale am Schadowplatz ist auf rund 1.500 Quadratmetern das Düsseldorfer Start-Up Brickspaces mit seinem neuen, temporären Retail-Konzept ‚Blaenk‘ eingezogen. Im Erdgeschoss werden circa 20 Marken, einige etablierte Brands wie Vitra oder Bang & Olufsen gemischt mit Start-Ups wie Otto Wilde, Cano Shoes oder Kerbholz, präsentiert. Im Obergeschoss werden ab der kommenden Woche morgentliche Yogastunden angeboten sowie diverse Events veranstaltet.

HDSL veranstaltet Branchenforum 2019 in Primasens

16.08.2019 | Beim diesjährigen Branchenforum ‚Fachkompetenz Schuh – Die Branche im Dialog‘, das am 24. und 25. September im ISC in Pirmasens stattfindet, können sich Händler aus der Branche darüber informieren, wie man kompetente Mitarbeiter gewinnt, sie befähigt im Wandel mitzuhalten und wie man sich den Anforderungen der Zukunft entsprechend weiterentwickelt. Das vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V.

Quarterfashion: 25 Jahre MMC Leipzig

16.08.2019 | Im Rahmen des 25-jährigen Bestehens des MMC Leipzig feierte die Quarterfashion einen vollen Erfolg und präsentierte rund 880 Kollektionen mit ihren Frühjahr-/Sommerkollektionen für 2020. Neben etablierten Marken wie Digel, Betty Barclay und Olymp waren auch neue Aussteller wie Bastet, District und Rosera vertreten. „Umgehend nach der Quarterfashion und 25 Jahre MMC sind wir gedanklich schon mitten in den Vorbereitungen der Herbst-/Wintermesse. Zur kommenden Quarterfashion vom 1.

Apparel Textile Sourcing steht in den Startlöchern

16.08.2019 | Für die Premiere der Apparel Textile Sourcing vom 11. bis zum 13. September im Estrel Conference Center Berlin, hat sich der Veranstalter JP Communications Inc. etwas Besonderes einfallen lassen und garantiert Händlern aus aller Welt ein umfangreiches Angebot. „Obwohl es viele Modemessen für den Verkauf vom Großhandel an den Einzelhandel gibt, fehlt Berlin eine Verantaltung für Unternehmen aller Größenordnungen.

Tracht & Country kooperiert mit Innatex

16.08.2019 |Zur kommden Tracht & Country, die vom 30. August bis zum 1. September im Messenzentrum Salzburg stattfinden wird, integriert sich erstmals der Innatex Showroom in Halle 1. Durch die Kooperation gehen beide Messeveranstalter einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. „Seit Jahren veranstaltet die Innatex für Einkäufer aus Südostbayern und Österreich den Showroom in wechselnden Locations in Salzburg, während parallel die Tracht & Country stattfindet.

HDE: Neue Beschäftigungsplätze im Einzelhandel

09.08.2019 | Wie der Handelsverband Deutschland (HDE) mitteilt, bauen Einzelhandelsunternehmen weiter Arbeitsplätze auf. Laut der Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, wuchs die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um etwas mehr als 19.000 Beschäftigte. Die Zahlen zeigen, dass dabei ausschließlich sozialversicherungspflichtige Beschäftigung entstanden ist. „Der Einzelhandel schafft immer weiter neue Arbeitsplätze.

Quarterdessous zieht positives Fazit

09.08.2019 | Nach drei Messetagen hat die Quarterdessous ihre Messetore mit einem zufriedenen Ergebnis beendet und präsentierte Händlern aus der Lingerie- und Bademodenbranche rund 250 Anbieter mit den Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2020. Mit einem spannenden Rahmenprogramm wurden die Besucher unterhalten. Unter anderem fanden am Samstag und Sonntag die inszenierten Modenschauen statt und zeigten Marken wie Aubade, Dacapo und Sunflair.

Agof: Neue Analyse für die Mode- und Schuhbranche

09.08.2019 | Im Rahmen einer neuen Ausgabe veröffentlicht das Joint Industry Committee Agof eine Sonderanalyse für die Mode- und Schuhbranche und zeigt, dass das Internet aus der Modebranche nicht mehr wegzudenken ist. So informieren sich jeweils zwei Drittel der weiblichen Onliner im Altern von 16 bis 29 Jahren im Netz über Mode und Bekleidung. Bei Schuhen sind es noch mehr als die Hälfte.

CPM Moscow startet in die 33. Ausgabe

09.08.2019 | An vier Messetagen, vom 3. bis zum 6. September können sich internationale Händler bei der CPM Moscow auf dem Expocenter Messegelänge in Moskau über mehr als 1.300 Kollektionen anschauen. Zusätzlich bietet die Messe ihnen internationale Expertenrunden, Forecasts und Vorträge zu Themen wie Digitalisierung des Modeeinzelhandels für Frühjahr/Sommer 2020.

Patrick Cox, Designer

Patrick Cox entwarf in den neunziger Jahren Plateauschuhe für Vivienne Westwood und für sein eigenes, nach ihm benanntes Label den weltberühmten Wannabe Loafer, womit er zu einer der größten Schuhmarken der Welt avancierte. Nachdem er 2007 das Label verkauft hatte, verließ er bald darauf die Firma, die seinen Namen trug, und zog sich zurück. Seit der Saison Herbst/Winter 2015/16 ist er mit einem eigenen Label wieder zurück – Lathbridge, benannt nach seinem zweiten Namen. // VON LISA RIEHL

Patrick, warum war jetzt genau die richtige Zeit, um Lathbridge zu gründen?
Es sind nun mehr als acht Jahre vergangen, seit ich die Marke Patrick Cox verließ. Ich habe mir danach einige Jahre frei genommen und endlich die Welt bereist, nachdem ich fast 25 Jahre Schuhe entworfen und eine Firma geleitet habe. 2011 bekam ich eine spannende Anfrage von Geox und habe seitdem die Capsule Collection „Geox Designed by Patrick Cox“ entworfen. Dafür haben wir übrigens gerade erst den Vertrag verlängert! Aber obwohl die Zusammenarbeit mit Geox wirklich toll ist, wollte ich wieder mein eigenes Label haben. Also habe ich beschlossen, mit einer eigenen Kollektion zurückzukommen.

Was hast Du aus Fehlern der Vergangenheit gelernt?
Dieses Mal werde ich alles klein halten und die Nische genießen. Der Schlüssel liegt immer in der Qualität, und die Schuhe werden alle in Italien handgefertigt.

Worin liegen die Unterschiede in der Arbeit für Patrick Cox und für Lathbridge?
Die Welt hat sich in der Zwischenzeit mit der Macht von Stars und Social Media geändert. Und Händler kaufen keine kompletten Kollektionen mehr, sondern picken sich aus unterschiedlichen Kollektionen die Key Pieces heraus, denn es bieten heute so viele Marken Schuhe.

Was bedeutet es für Dich als Designer, unabhängig zu sein?
Ich liebe, was ich mache… darum bin ich mit meiner eigenen Kollektion zurückgekommen. Ich liebe es außerdem, mein eigener Boss zu sein. Und ich liebe die Freiheit und die Kreativität, die ich als selbstständiger Designer habe. Ich habe keine Marketingabteilung, die mir vorschreibt, was ich machen soll. Ich bin sehr glücklich.

Was sind Deine Ziele für Lathbridge?
Ich mache keine großen Prognosen. Ich habe keine Pläne für die Weltherrschaft, sondern vielmehr für einen kleinen Shop in London.

TM TextilMitteilungen | Januar 2016_Düsseldorf

Was macht eigentlich ...?

Dr. Bruno Sälzer ist wohl einer der bekanntesten Modemanager Deutschlands. Der ehemalige Boss- und Escada-Chef wechselte zum 1. Dezember 2014 zur britischen Marke Bench und übernahm den Posten des CEOs und stieg mit 15 Prozent bei Bench, Teil der... Weiterlesen