Stoffbruch heißt jetzt Givn
Stoffbruch heißt jetzt Givn

28.01.2020 | 2010 haben Moritz Biel und André Hofmann ihr Label Stoffbruch gegründet und davei von Beginn an auf nachhaltige Materialien und faire Arbeitsbedingungen geachtet. Nun haben Biel und Hofmann ihre Brand neu aufgestellt und in Givn umbenannt. Die neue Corporate Identity wurde nebst neuer Kollektion gerade erst auf der Neonyt präsentiert. Ihrem minimalistischen Design bleibt die Eco & Fair Fashion Brand treu, allerdings haben sich die Anzahl der Styles verdoppelt, wodurch die Kollektion unter anderem auf 235 Farbvarianten wächst. Auch die Produktgruppen sind umfangreicher, so bietet  die Menswear deutlich mehr Hosenmodelle. „Auch wenn nachhaltige Mode bereits der Standard sein sollte, ist dies noch weit von der Realität entfernt. Mit der neuen Aufstellung des Labels wollen wir unsere Vision noch zugänglicher machen. Ob auf internationalem Parkett oder mit der vergrößerten Auswahl für unsere bestehenden Kunden, freuen wir uns sehr die neue Herbst/Winter 20 Kollektion zu präsentieren. Unsere neue Corporate Identity transportiert die Verbundenheit zu unserer Wahlheimat und unserer größten Inspirationsquelle. Die urbane Szenerie Berlins findet sich in unseren Pieces wieder, mit fairer und nachhaltiger Mode, die keine Abstriche beim Design macht“, so Moritz Biel.
stoffbruch.com

28.01.2020