Monki präsentiert Recycling-Innovation
Monki präsentiert Recycling-Innovation

01.12.2020 | Das Vertrackte am Recycling von Textilien sind die Gewebemischungen, denn ein Großteil der Kleidungsstücke besteht aus einer Mischung verschiedener Fasern, wobei am häufigsten Baumwoll- und Polyestermischungen produziert werden. Für ein vollständiges Recyceln dieser Textilien gab es – laut Monki - bisher keine kommerzielle Methode. Die Green Machine soll Abhilfe schaffen, denn sie trennt die Mischfasern mit einem hydrothermischen Verfahren in einem geschlossenen Kreislauf und unter bloßem Einsatz von Wasser, Wärme und biologisch abbaubaren Chemikalien.
Die H&M Foundation hat gemeinsam mit dem Hong Kong Research Institute for Textiles and Apparel – kurz: HKRITA – seit 2016 daran gearbeitet das Textilrecycling voranzutreiben. H&M hat darauf basierend erst kürzlich sein Recycling-System ‚Looop‘ in Stockholm für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Nun folgt Monki mit der Green Machine und ist die erste Brand aus der H&M Gruppe, die das Verfahren für eine Minikollektion, ein Tracksuit-Set, genutzt hat. Noch sind die Stückzahlen klein, aber Monki verfolgt das Ziel, mittels der Green Machine bis Herbst 2021 das Angebot zu erweitern.
monki.com

01.12.2020