Mercedes-Benz und Fashion Open Studio für mehr Nachhaltigkeit
Mercedes-Benz und Fashion Open Studio für mehr Nachhaltigkeit

20.10.2020 | Mercedes-Benz und die britische Non-Profit-Organisation Fashion Open Studio (FOS), die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Luxusindustrie einsetzt, sind eine Partnerschaft eingegangen. So haben die beiden Partner einen Fahrplan für Nachhaltigkeit ins Leben gerufen, um die globalen Mercedes-Benz-Märkte zu einem verantwortungsbewussten Modeengagement zu bewegen. Der Handlungsleitfaden enthält unter anderem Empfehlungen zur Messung der Umweltauswirkungen von Modeaktivitäten und wie neue Mobilitäts- und Klimakompensationsmaßnahmen berücksichtigt werden können. Darüber hinaus sollen Designer und Innovationen bevorzugt werden, die nachhaltig und umweltbewusst handeln. Ziel ist es, dass die globalen Mercedes-Benz Fashion Weeks zu Plattformen werden, auf denen sich Konsumenten, junge Modedesigner und Mainstream-Marken über Innovationen, Techniken und Informationen über Lieferketten austauschen, um die gesamte Modebranche und nicht nur einzelne Modelabels nachhaltiger zu machen.

Die Kooperation wurde auf dem 35. Internationalen Festival für Mode, Fotografie und Modeaccessoires in Hyères vorgestellt. Zusätzlich haben die beiden Kooperationspartner ein digitales Mentoring-Programm für nachhaltiges Modedesign für die Endrundenteilnehmer des Festivalwettbewerbs lanciert. Orsola de Castro, Mitgründerin von Fashion Open Studio und Expertin für ökologische Nachhaltigkeit, gab Einblicke in ihre Branchenkenntnisse und führte vor den Finalisten wichtige Nachhaltigkeitspraktiken aus, wie beispielsweise die Nutzung bereits vorhandener Ressourcen, um die Neuproduktion von Bekleidung zu reduzieren. Im Rahmen dieser Weiterbildung wurden alle Finalisten gebeten, je einen Look aus ihrer Wettbewerbskollektion auszuwählen, der ihr neu erworbenes ökologisches Wissen am besten repräsentiert. Diese Looks wurden im Auftrag von Mercedes-Benz von Daragh Soden, dem Gewinner des Grand Prix du Jury für Photographie auf dem Hyères Festival 2017, in einem Editorial-Shooting inszeniert. Im Rahmen des Mentoring-Programms würdigten Mercedes-Benz und Fashion Open Studios Emma Bruschi als die Designerin, die verantwortungsvollen Praktiken am besten in ihre Arbeit integrieren konnte. Der Gewinner wird 2021 in die Mercedes-Benz Mode Aktivitäten integriert und wird weitere Unterstützung durch die Marke erfahren.

Im Rahmen des Hyères-Festivals ging außerdem der ‚Grand Prix du Jury Première Vision‘ an Tom Van Der Borght, der aus einer Shortlist von zehn Finalisten als Gewinner der renommierten Modeauszeichnung für junge Designtalente gewählt wurde. Zusätzlich zum Preisgeld und der Unterstützung durch angesehene Modehäuser wird er von Mercedes-Benz eingeladen, seine Kollektion auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Herbst/Winter 2021 vom 18. bis 20. Januar 2021 im Rahmen des Mercedes-Benz Fashion Talents Programms in einer Einzelausstellung zu präsentieren.

Bild (v.l.n.r.: Design von Emma Bruschi, Design von Tom Van Der Borght)

mercedes-benz.de

fashionopenstudio.com

villanoailles-hyeres.com

20.10.2020