Maison Hēroїne goes Recycling
Maison Hēroїne goes Recycling

24.03.2020 | Am 22. April ist der Global Earth Day – der Tag, an dem wir aufgefordert sind an unseren Planeten und die Umwelt zu gedenken. Diesen Tag nimmt das Label Maison Hēroїne zum Anlass seine ersten drei Taschenmodelle aus recyceltem Leder zu launchen. Nachhaltigkeit ist für Anton Jurina, Gründer und CEO von Maison Hēroїne, kein Neuland, ist er doch Mitbegründer von Armedangels. Nun gilt es das Segment Luxustaschen ökologisch fit zu machen. „Nachhaltigkeit und Design zusammen zu denken, ist eines der Kernziele von Maison Hēroїne ab 2020. Wir sind stolz mit unseren drei neuen Modellen der Marlene Nano, der Lilia Nano und der Romy Phone Bag einen großen Schritt in diese Richtung gemacht zu haben“, erklärt Sina Jurina, Mitbegründerin und Chief Product Officer. Erklärtes Ziel ist es, ab April die Produktion sukzessive auf recyceltes Leder umzustellen. Abstriche in Qualität oder Ästhetik kommen natürlich nicht in Frage, darum arbeitet die Brand aus Berlin mit Helcor zusammen, die auf die Veredelung von Spaltleder spezialisiert sind. Gewonnen wird das Ausgangsmaterial der Recycling-Modelle aus Reststücken der Lederproduktion. Diese Verschnitte müssen zunächst geschreddert und mit einem natürlichen Kleber gepresst und bis zur Veredlung weiterverarbeitet werden. Insgesamt hat es zwei Jahre gedauert bis man gemeinsam mit Helcor ein Verfahren entwickelt hat, um ein hochwertiges Glattleder herstellen zu können.
Übrigens sind alle Taschen mit dem Leather Standard by Oeko-Tex zertifiziert.
maisonheroine.com

24.03.2020