KCA-Lab auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit
KCA-Lab auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit

26.05.2020 | Die drei Schwestern Kathrin, Charlotte und Amelie gründen 2016 ihr Active-Wear Label KCA-Lab, nachdem alle drei bereits lange in der Modebranche gearbeitet haben. Ihre aus den Fugen geratene Work-Life-Balance führt sie zur ‚Ashram Journey‘ nach Kalifornien, wo sie schließlich die Inspiration für ihre Brand finden. Nachhaltige Aspekte spielen seit der Gründung eine Rolle, aber für 2020 haben sie noch weitere Commitments getroffen und ihre Produktion auf Europa, genauer auf Portugal und Türkei, beschränkt. Ein weiterer Eckpfeiler ist die Umstellung auf recyclebare Polybags. Außerdem ist mittlerweile ein großer Teil der Materialien zertifiziert wie zum Beispiel das verwendete Econyl und Eco Vero von Lenzing. Andere Materialien sind BCI Cotton oder tragen den Standard 100 by Oeko-Tex.
Die Upcycling Kapsel Kollektion von KCA-Lab stellt ebenfalls einen wichtigen Eckpfeiler auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit dar. Die Kapsel wird aus Altbeständen vergangener Kollektionen hergestellt. Die Kollektion besteht aus drei Teilen: Leggings, Tank Top und Puffer Jacket. Die Stückzahl ist streng limitiert. Aber die Pieces sind trotz Upcycling genauso funktional wie alle anderen Kollektionsteile.
kca-lab.com

26.05.2020