Iris von Arnim – Erste ‚Zero Waste‘-Kollektion
Iris von Arnim – Erste ‚Zero Waste‘-Kollektion

22.02.2021 | Das Cashmere-Label Iris von Arnim hat mit ‚Re Edition‘ die erste Kollektion herausgebracht, die zu 100 Prozent aus Reststoffen und -garnen hergestellt wird. ‚Recycle, Reduce & Reuse‘ lautet das zirkuläre Prinzip, das der ‚Zero Waste‘-Kollektion zugrunde liegt. Valentin von Arnim, Geschäftsführer, dazu: „Bei uns wird kein Garn weggeschmissen. Unsere Restgarne werden immer aufbewahrt und wiederverwertet, um daraus ein neues, langlebiges Produkt zu kreieren. Die Wertschätzung des Materials ist die Kernessenz unserer Produktion.“

Re steht für recycle, reduce & reuse

Überschüsse sind auch in der Cashmere-Produktion oft nicht vermeidbar. Aufbewahrung und Weiterverwertung dieser Überschüsse sind für Iris von Arnim im Sinne der Nachhaltigkeit schon seit geraumer Zeit selbstverständlich. Mit ‚Re Edition‘ werden nun auch kleinste Mengen und Reste in den Produktionskreislauf aufgenommen. Für die Kollektion werden Bestseller in limitierter Stückzahl neu aufgelegt und jeweils anhand von Farbe und Style editiert. Die Farbpalette, der aus sechs Styles bestehenden Kollektion, umfasst zeitlose Farben wie Nero, Schlamm und Perle, aber auch zeitlose, kräftigere Töne wie Rosa und Bernstein.

irisvonarnim.com

22.02.2021