Cotonea: Mehrwertsteuersenkung geht an den Kunden
Cotonea: Mehrwertsteuersenkung geht an den Kunden

14.07.2020 | Die krummen Preise im Online-Shop von Cotonea sind auf die seit 1. Juli reduzierte Mehrwertsteuer zurückzuführen. Der Textilspezialist für Biobaumwolle agiert auch gegenüber seinen Endkunden fair und gibt die Steuersenkung in vollem Umfang an diese weiter. Für ein umfassendes Resümee ist es zu früh, dennoch konnte man schon in den ersten sechs Tagen seit der Mehrwertsteuersenkung einen leicht höheren Umsatz verzeichnen. Man rechnet mit einer Umsatzsteigerung von rund zehn Prozent für den Monat Juli. Seit der Gründung der Baumwollweberei in Baden-Württemberg im Jahr 1855 wird das Unternehmen - in nun sechster Generation - von der Familie geführt und mittlerweile hat man sich auf die Produktion von Stoffen für andere Label und die Herstellung von Heimtextilien, Basics und Babywäsche aus eigenen Biobaumwollprojekten fokussiert. Von der Entkörnung der Biobaumwolle über das Spinnen bis zur Fertigung in der eigenen Weberei und Konfektion in Tschechien liegt der gesamte Prozess in von Cotonea kontrollierten Händen. Der Textilspezialist legt großen Wert auf hohe Standards und hat neben IVN-Best und GOTS das Zertifikat Fair-For-Life, das besonders strenge Kriterien hinsichtlich Arbeitsbedingungen und – rechten sowie faire Handelspraktiken anlegt.
cotonea.de

14.07.2020