Airpaq gewinnt German Design Award
Airpaq gewinnt German Design Award

17.11.2020 | Das Kölner Start-up Airpaq ist mit dem ‚German Design Award 2021‘ ausgezeichnet worden und  beweist, dass Upcycling-Produkte nicht nur nachhaltig sind, sondern auch  mit hoher Designkompetenz überzeugen. Im November hat die Brand außerdem zwei neue Produkte lanciert: den Rucksack Airpaq Basiq und - ein ungewöhnliches Accessoire - die Airpaq-Fliege. Michael Widmann, Co-Founder von Airpaq: „Mariuca, unsere kreative Nähleiterin, hat uns auf der letzten Weihnachtsfeier mit einer Fliege aus Airbags überrascht. Die Idee gefiel uns so gut, dass wir sie sofort in unser Sortiment aufnehmen wollten.“ Das Besondere an der Airpaq-Fliege: Sie wird aus den Schnittresten hergestellt, die bei der Produktion der anderen Airpaq-Produkte anfallen. Doppeltes Upcycling sozusagen. Der Backpack Basiq wird wie die anderen Modelle  aus recycelten Materialien wie Airbags und Auto-Sitzgurten produziert. Allerdings hat man Wert darauf gelegt, dass man ihm den Upcycling-Charakter nicht ansieht, um eine breitere Kundengruppe anzusprechen.
Für Airpaq scheint 2020 bisher gut zu laufen, denn neben dem German Design Award ist das Unternehmen unter den Finalisten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie ‚Next Economy Award 2021‘. Wir drücken die Daumen.
airpaq.de

17.11.2020