04. August 2014  |  TM-digital Industrie
Die italienische Schuhmarke Geox meldet erste Erfolge des eigenen Konsolidierungskurses. So seien im ersten Halbjahr 2014 die konsolidierten Umsätze insgesamt um 4,1 Prozent auf 400,2 Millionen Euro gestiegen; im Heimatmarkt Italien habe man sogar um 9,2 Prozent zulegen können, teilte das Unternehmen mit. Zu dem Erfolg beim Umsatz trugen offenbar die eigenen Stores einen Großteil bei, die für ein Plus von 8,2 (Vj. -7,6) Prozent stehen.
Bis zum Betriebsergebnis machen sich die Verbesserungen noch nicht bemerkbar. Das EBIT lag bei 0,1 (Vj. 0,2) Mill. Euro. Der Gründer und Chairman von Geox sieht in den Zahlen eine Bestätigung für den mittelfristig angelegten Konsolidierungskurs: „Sie unterstreichen die Stärke der Marke, die positive Wahrnehmung der Produkte und den Erfolg unserer Strategie.“ Im zweiten Halbjahr werde Geox weiter wachsen.
www.geox.com

04.08.2014