Frankfurt Fashion Week steht in den Starblöcken
Frankfurt Fashion Week Kampagne

16.12.2021 | Nach der digitalen Version im Juli diesen Jahres wird die Frankfurt Fashion Week nun vom 17. bis 21. Januar erstmals physisch stattfinden. Was bietet der neue Standort den Besucher:innen und mit welchen Events und Highlights ist unter welchen Vorkehrungen zu rechnen? Eine Vorschau.

Highlights der physischen Frankfurt Fashion Week

Showrooms, Vernissagen und kuratierte Ausstellungen - der neue Standort Frankfurt am Main wird Mitte Januar zum Melting Pot der deutschen Modeszene, soll Austausch fördern und neue Erlebnisse schaffen. Performances, Pop-up-Events und Panel Talks markieren den kreativen Input der Frankfurt Fashion Week, die das erste Mal physisch stattfinden wird. Ein besonderes Highlight: das AAREA Festival mit elf Frankfurter Kreativagenturen, die auf Initiative der Frankfurt Fashion Week kooperieren. Das Festival wird sich über die gesamte Stadt erstrecken mit Locations am Bahnhofsviertel, im Hotel Hilton Frankfurt sowie an weiteren Orten im Stadtgebiet. Ein weiteres Highlight der Messe ist die ‚Runway B(eautiful)-Ebene‘ mit 35 Säulen mit Mode-Fotografien, die unter dem Platz an der Hauptwache die B-Ebene zum Laufsteg machen. Unter dem Titel ‚Helmut Fricke Fashion‘ werden weiterhin in der Innenstadt Werke des Frankfurter Fotografen ausgestellt. Als Partner der Frankfurt Fashion Week ruft der Energiedienstleister Mainova zu einem Wettbewerb für Nachwuchsdesigner:innen gemeinsam mit der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode auf. Zum Thema Nachhaltigkeit (als zentraler Fokus der Frankfurt Fashion Week) wird die Ausstellung ‚Jewellery&Garment‘ in der Historischen Villa Metzler auf mehreren Ebenen innovative Entwürfe zeigen.

„Wir blicken pandemiebedingt bedacht, aber mit großer Vorfreude der ersten physischen Ausgabe der Frankfurt Fashion Week entgegen – auf unserem Messegelände und auch an diversen Orten über das Stadtgebiet verteilt. Alle Modebegeisterten laden wir zu einer spannenden Veranstaltungsreihe ein, die unter Einhaltung der nötigen Hygienebedingungen nach Einschätzung der aktuellen Pandemielage stattfinden kann. Ein toller Blickfang im öffentlichen Raum wird die B-Ebene der Hauptwache werden, darüber hinaus freuen wir uns auf eine Ausstellung mit Aufnahmen des Frankfurter Fotografen Helmut Fricke. Die Frankfurt Fashion Week kann bereits jetzt beachtliche internationale Aufmerksamkeit aufweisen. Zur volldigitalen Juli-Ausgabe waren es bereits 25.000 Teilnehmende aus 60 Ländern, begleitet von insgesamt 690 Millionen Medienkontakten weltweit. Bereits heute richten wir den Blick auf Sommer 2022, wenn die nächsten Schritte erfolgen und die Intensität in Richtung Öffentlichkeit und Veranstaltungen gesteigert werden“, erläutert Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main.

Darüber hinaus liefert die Frankfurt Fashion Week Unterstützung für externe Veranstaltungen in der Woche vom 17. bis 21. Januar 2022 an Off-Locations, die in Frankfurt und Umgebung stattfinden. Darunter Akteure der Gastronomie, des Einzelhandels, Friseurbetriebe, Galerien, Museen und Musikstudios, denen die Möglichkeiten geboten wird, die Frankfurt Fashion Week mitzugestalten. Die Anmeldung als „Official Side Event“ kann noch bis zum 20.12.2021 erfolgen. „Back to Business! Wir setzen alles daran, dass die zweite Frankfurt Fashion Week als physische Veranstaltung stattfindet. Auch wenn wir pandemiebedingt längst nicht die avisierte Größe und Internationalität der Gesamtveranstaltung umsetzen und auch das Potenzial der geplanten Aktivitäten in diesem Winter nicht ausschöpfen können – wir arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung unserer Formate: Tradeshows, Konferenzen, Showcases und Events“, bekräftigt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

frankfurt.fashion

Bilder: Frankfurt Fashion Week / Lucas Christiansen

 

16.12.2021