FCG öffnet erstmals sein Netzwerk für Nichtmitglieder

01.02.2024 | Der Fashion Council Germany (FCG), öffnet sein Netzwerk erstmals auch für Nichtmitglieder. So erhalten Start-ups und brancheninterne Akteur:innen fortan die Möglichkeit den ‚FCG Club‘, das interne Online-Netzwerk des FCG, auch ohne offizielle Mitgliedschaft als sogenannter ‚Clubber‘ mit zu nutzen. Als passende Digital-Ergänzung bietet der Council mit eigener App ein neues, interaktives Angebot.

Welcome to the ‚FCG Club‘
Der ‚FCG Club‘ wird bereits seit über einem Jahr aktiv von offiziellen Mitgliedern genutzt. Aufnahmeberechtigt sind auch Start-Up-Unternehmen, deren Gründung maximal fünf Jahre zurückliegt. Außerdem ist die Plattform frei zugänglich für alle selbstständigen Designer:innen, Journalist:innen und Stylist:innen aus der Mode- und Kreativbranche. Diese haben die Möglichkeit, ihre News, Events und Jobangebote auf der Plattform zu veröffentlichen. Die ergänzende App bietet alle Funktionen des Networking-Clubs nun auch auf dem mobilen Endgerät und soll so den Zugang zur FCG Online-Community noch einfacher gestalten. Über die App werden in 2024 vermehrt interne Veranstaltungen, News und Projekte des FCG vorgestellt. Exklusive Membership Benefits wie Einladungskontingente zu Netzwerkveranstaltungen, Rabatte und digitale Medienabonnements sollen den FCG Mitgliedern vorbehalten bleiben.

„Wir freuen uns den ‚FCG Club‘ nun auch für Nichtmitglieder zu öffnen und so auch kleineren Brands und Berufseinsteiger:innen die Möglichkeit zu bieten, in unserem Netzwerk mitzuwirken und erste Kontakte zu knüpfen“, sagt Scott Lipinski, Geschäftsführer des FCG. „Der Launch einer eigenen App ist für uns ein wichtiger Schritt, um den Austausch untereinander noch mehr anzuregen und die Branche über FCG-Interna zu informieren.“ Die App zum ‚FCG Club‘ ist im Apple App- sowie dem Google Play Store ab sofort downloadbar.

fashion-council-germany

 

01.02.2024