Fashion Council Germany: Studio2Retail geht in die 2. Runde
FCG S2R Pop-up Shop Opening Night / ©Max Menning

10.02.2022 | Im Rahmen der Berlin Fashion Week wird es eine zweite Auflage des vom Fashion Council Germany initiierten Studio2Retail geben. Somit sind Modedesigner:innen, Einzelhändler:innen und Kreative aufgerufen sich bis zum 17. Februar 2022 zu bewerben. Voraussetzung dafür ist, in Berlin ein Geschäft, Studio oder Showroom zu haben.

Fashion Council Germany propagiert Attraktivität des Einzelhandels

Im September 2021 startete Studio2Retail im Alhambra Berlin mit zahlreichen Pop-ups von Brands wie William Fan, Natascha von Hirschhausen und Julia Leifert. Parallel eröffnete das Modehaus Platte mit einer Ballroom Show und veranstaltete im Rahmen von Studio2Retail ebenfalls einen Pop-up. Mit der vom 14. bis 19. März stattfindenden Berlin Fashion Week geht das Projekt Studio2Retail in die zweite Runde. Im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe lenkt der Fashion Council Germany somit erneut den Fokus auf Einzelhandel und Design. Endkonsument:innen haben die Möglichkeit Einblicke in Ateliers zu erhalten sowie in Pop-up Stores exklusives Design zu entdecken.

Get your Preisgeld!

Für in Berlin ansässige Designer:innen und Einzelhändler:innen eine tolle Möglichkeit, ein kreatives Event-Konzept einzureichen und ein Preisgeld für die Umsetzung abzuräumen. Der Rahmen für die Konzepte ist von Show über Performance bis zum Store Event weit gesteckt. Insgesamt hat die Berliner Senatsverwaltung 60.000 Euro zur Verfügung gestellt.

studio2retail.berlin

Bild: FCG S2R Pop-up Shop Opening Night / ©Max Menning

10.02.2022