Eterna ab Januar 2024 mit Doppelspitze

01.12.2023 | Der Hemden- uund Blusenspezialist Eterna präsentiert ab 1. Januar 2024 das Geschäftsführungsduo Fritz Terbuyken und Dirk B. Heper. Terbuyken tritt die Nachfolge als CEO von Henning Gerbaulet an, der zum 31. Dezember 2023 das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Heper übernimmt die Position des CSOs.

Fritz Terbuyken verfügt über eine über 30-jährige Erfahrung in der Modebranche. In dieser Zeit hatte er leitende Funktionen in der Schuhbranche inne, zuletzt war er 15 Jahre als Warenvorstand der internationalen Handelskooperation ANWR Group eG tätig. „Wir sind überzeugt, dass Fritz Terbuyken mit seiner internationalen Erfahrung in der Leitung von Unternehmen beste Voraussetzungen mitbringt, um die Begehrlichkeit der Marke Eterna zu steigern und somit das gewünschte Umsatz- und Ergebniswachstum zu realisieren“, heißt es seitens Gerbaulet. „Wir haben nun einen äußerst erfahrenen General Manager als CEO, der über einen ausgewiesenen Track-Record im Bereich der strategischen Weiterentwicklung und Internationalisierung von Unternehmen verfügt. Fritz Terbuyken ist darüber hinaus ein hervorragender Analytiker, der über eine weitreichende Marktakzeptanz sowie ein ausgeprägtes kaufmännisches Verständnis verfügt.“

Dirk B. Heper ist ein erfahrener Vertriebsprofi und kommt von der Ahlers P.C. GmbH, wo er für Pierre Cardin als Geschäftsführer tätig war. Zuvor war er über 20 Jahre bei Olymp - zuletzt als CSO/CPO in der Geschäftsleitung. Des Weiteren hat er den Bereich ‚Private Label‘ und ‚Corporate Fashion‘ entwickelt. Fritz Terbuyken über seine neue Funktion: „Eterna birgt ein sehr großes Entwicklungspotenzial. Ich freue mich gemeinsam mit meinem neuen Geschäftsführerkollegen Dirk B. Heper und den hochqualifizierten Mitarbeitern dieses Potenzial zu nutzen und Eterna auf ein neues Level zu heben.“ Die Gesellschafter danken zudem dem langjährigen Geschäftsführer Henning Gerbaulet für seine Tätigkeit. Gerbaulet zu seinem Abschied: „Die vergangenen elf Jahre als geschäftsführender Gesellschafter von Eterna haben mich unternehmerisch erfüllt. Meine Zeit war geprägt vom Umbau von einem produktionsorientierten Unternehmen zu einer endkundenorientierten und modernisierten Traditionsmarke mit wachsenden und erfolgreichem Multi Channel-Vertrieb, aber zuletzt auch von der durch die Pandemie ausgelöste Wirtschaftskrise. Nach weitgehender Überwindung der Folgen dieser Krise und der mittlerweile eingesetzten wirtschaftlichen Erholung sehe ich Eterna für den harten Wettbewerb strategisch bestens aufgestellt. Ich freue mich, dass ich mit Fritz Terbuyken und Dirk B. Heper den Staffelstab an zwei äußerst erfahrene und für Ihre Kompetenz branchenweit bekannte Manager übergeben darf. Mit diesem Duo an der Spitze ist Eterna für die anstehende Transformation und der Weiterentwicklung der Marke bestens gerüstet. Die operative Expertise unserer Doppelspitze ist eine perfekte Ergänzung, um die anstehenden Projekte zügig umzusetzen.“

eterna.de

Bild oben (v.l.n.r.): Fritz Terbuyken und Dirk B. Heper

01.12.2023