Drei Fragen an Franziska Seibel, Geschäftsführerin Josef Seibel

26.08.2022 | Das Traditionsunternehmen Josef Seibel setzt auf die Zukunft. Im vergangenen Jahr, passend zum 135-jährigen Bestehen, vollzog die Marke ein Rebranding, mit dem Ziel, sich weiterzuentwickeln, aber sich auch neuen Zielgruppen und Absatzkanälen zu öffnen. Im Juni folgte die Eröffnung eines neuen Stores im neuen Corporate Design in Trier, der das neue Branding in sich vereint, den Markenkern und somit auch die sechs Säulen der Unternehmensphilosophie – Tradition, Nachhaltigkeit, Komfort und Qualität sowie Material, Performance und Fashion –für die Kund:innen erlebbarer macht. Kurz vor dem Start der Shoes Düsseldorf sprachen wir mit Josef Seibel Geschäftsführerin Franziska Seibel, die auch den kreativen Markenumbau verantwortlich zeichnet, über die Entwicklungen im Hause Josef Seibel.

Auf der kommenden Edition der Shoes Düsseldorf präsentieren Sie den Abbild Ihres neuen Stores, den Sie im Juni im neuen Corporate Design in Trier eröffnet haben. Welche Intention steckt hinter diesem Vorhaben?

Wir gehen unseren Weg… weiter. Wir werden unsere Markendarstellung in den nächsten Jahren in allen Touchpoints, B2B oder B2C, vereinheitlichen und zeitgemäß verjüngen, um auch neue und jüngere Kund:innen anzusprechen. Die Kund:innen sollen sich in jedem unserer Stores wohlfühlen und wiedererkennen. Das hochwertige Design unterstreicht die Qualität, der neue Content gibt die Gedanken unseres Produktdesigns wieder. Der Schuh ist für uns mehr als nur ein Produkt.

Rebranding des Unternehmens, ein neuer Store, der dem neuen Auftritt der Marke gerecht wird: Wie kommt das neue ‚Seibel‘ bei den Kund:innen an und welche Learnings haben sich bei diesem Wandlungsprozess für Sie persönlich ergeben?

Die Learnings sind zahlreich und würden, aller Voraussicht nach, den verfügbaren Platz zur Beantwortung der Frage sprengen. Das Rebranding läuft seit Mai 2020 und beinhaltete die vollständige Renovierung unseres Büro- und Produktionsgebäudes, die Erweiterung zur Erlebnisproduktion Schuhfabrik, die Sanierung des angeschlossenen Restaurants sowie dessen Neueröffnung, und wird erst Mitte 2023 fertiggestellt sein, mit neuer PV-Anlage auf allen Dächern und E-Ladestationen. Sie sehen, der neue Store in Trier war quasi nur ein kleines Zwischenspiel auf unserem Weg, wenngleich ein aufregendes Projekt mit großer Außenwirkung. Unser Resümee des Re-Brandings ist positiv, sowohl stationär als auch online gesehen. Wir entwickeln uns und die Marke stetig weiter und lernen natürlich auch vom Feedback unserer Kundinnen und Kunden.

Derzeit planen Sie, fünf weitere Stores in Deutschland sowie einen im französischen Roppenheim zu eröffnen. Wann darf man mit dem Opening rechnen und was darf man zeitnah weitere Neuigkeiten aus dem Hause Seibel erwarten?

Richtig, wir planen unsere Markendarstellung noch in weiteren bestehenden Stores aber müssen dabei auch die regionalen Begebenheiten und die aktuelle Lage und Verkaufszahlen im Auge behalten. Der nächste Store wird aller Voraussicht nach Anfang nächsten Jahres umgebaut. Die Planungen dazu sind schon weit fortgeschritten.

josef-seibel.de

Bild oben: Franziska Seibel

Bild unten: Einblick in den neuen Josef Seibel Store in Trier

26.08.2022