Dior: Thebe Magugu X CTAOP Capsule initiiert von Maria Grazia Chiuri
Thebe Magugu X CTAOP

28.10.2022 | Dior und Maria Grazi Chiuri, Head of Design des Modehauses, haben sich mit dem südafrikanischen Designer Thebe Magugu für ein Collab-Kollektion zusammengetan, um die Stiftung ‚Charlize Theron Africa Outreach Project‘ (kurz CTAOP), zu unterstützen. Africa Outreach Project wurde 2007 von Schauspielerin Charlize Theron ins Leben gerufen und setzt sich für die Gesundheit, Bildung und Sicherheit von Jugendlichen in Südafrika ein.

Modern-feministische Vision

Dior und Maria Grazia Chiuri haben für die besondere Zusammenarbeit Thebe Magugu zur Seite genommen, dem Gewinner des LVMH-Preises für junge Modeschöpfer 2019. Als jüngster Preisträger des LVMH-Preises und als erster Afrikaner, der diese prestigeträchtige Auszeichnung erhalten hat, wurde von Maria Grazia Chiuri eingeladen, den ikonischen New Look durch seine eigene zeitgenössische feministische Vision neu zu interpretieren. Die Kapsel umfasst ein Baumwoll-T-Shirt, das vollständig in Südafrika hergestellt wird und das Motiv zweier Frauen aufweist, die sich an den Händen halten. Der Print ist ein Symbol der Schwesternschaft, das auch auf dem ‚Diorcamp‘ in leuchtendem Gelb zu sehen ist sowie auf einem Seidenschal mit Grafiken, die mit dem Dior-Schriftzug kombiniert sind. Die ‚Dior Book Tote‘ ziert dasselbe Motiv mit Markenprint im großen Format. Die Auswahl wird durch Accessoires wie ein Hut mit Kordeln, Boots sowie einem Plissee-Tüllrock vervollständigt. Die Kollektion ist ab sofort in limitierter Auflage erhältlich. Zur Feier der Zusammenarbeit hat Dior eine Spende an CTAOP getätigt. Einen Einblick in die Zusammenarbeit liefert außerdem ein Kurzvideo, das hier zu sehen ist.

Eine Ode an das Matriarchat

„Ich beschäftige mich im Wesentlichen mit dem Leben der Frauen - dem körperlichen und dem geistigen. Meine Marke gehört allen, die neugierig sind“, beschreibt Thebe Magugu seine Designvision. Der 28-jährige Modedesigner stammt aus Kimberley, einer sehr kleinen Bergbaustadt mitten in Südafrika. Er wuchs unter Obhut von drei Generationen starker Frauen auf. Seine Kreationen sind eine Hommage an sie, „eine ständige Ode an die starken und unabhängigen Matriarchinnen, die mich großgezogen haben“. Magugu studierte Modedesign, Modefotografie und Modemedien, die alle eine sehr wichtige Rolle in seinem Storytelling spielen. 2016 gründete er seine Marke, die auf der Idee der Bildung fußt. Sie fungiert gleichsam einer Enzyklopädie, die von den Geschichten und dem Handwerk erzählt, von dem sie lebt, wobei jede aufeinanderfolgende Kollektion nach einem Universitätsfach benannt ist. Zu den bisherigen Kollektionen gehören Geologie, Hauswirtschaft, Gender Studies, Afrikastudien, Prosopographie, Gegenspionage und Alchemie. Dies ist eine wichtige Facette des Labels: Es soll seinen Kund:innen nicht nur schöne, funktionelle Kleidung anbieten, die mit dem Leben der Frauen in Einklang steht, sondern auch als Relikte dienen, auf die künftige Generationen zurückblicken können, um Kulturen und Völker zu verstehen.

dior.com

thebemagugu.com

charlizeafricaoutreach.org

Bilder oben: Making of Bilder / © Travys Owen

Bilder unten: Studio-Aufnahmen / © Travys Owen

28.10.2022