Denim Première Vision: Denim auf höchstem Niveau

30.11.2023 | Vom 22. und 23. November 2023 fand im Superstudio Più in Mailand die neue Ausgabe der Denim Première Vision statt. Im Rahmen der Veranstaltung, an der 2.322 Besucher:innen (ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zur Vorjahresveranstaltung November 2022) teilnahmen, konnten neben dem Branchen-Networking auch innovativen Ansätze, die Modemarken und Jeanswear-Labels dabei unterstützten, ihre Denim-Kollektionen für die Saison Frühjahr/Sommer 2025 zu gestalten, unter die Lupe genommen werden.

Insgesamt präsentierten 69 Aussteller:innen, davon 69 Prozent Denim-Spinnereien und -Webereien, 20 Prozent Konfektionäre und Veredler, 7 Prozent Dienstleistungen und Technologie sowie 4 Prozent Hersteller:innen von Zubehör und Komponenten, ihre neusten Produkte und Innovationen für die neue Saison Frühjahr/Sommer 2025.

J’N’C und TM mittendrin

Neben einem umfangreichen Angebot an Denim-Ressourcen hatten Besucher:innen und Einkäufer:innen darüber hinaus die Gelegenheit, 15 Denim-Marken im Rahmen der Neuauflage des Denim Fashion Districts zu erkunden. Dieses neuartige Konferenz- und Talkformat bot über die beiden Messetage ein vielseitiges Konferenz- und Gesprächsprogramm, Modeseminare zur Erkundung der Saison-Trends sowie Installationen und Workshops. Cheryll Mühlen, Chefredakteurin von J’N’C und TM TextilMitteilungen moderierte am ersten Messetag den Talk ‚Hey Denim! What’s up?‘ und führte mit führenden Vertreter:innen der Denimbranche, darunter Marco Lucietti, Director Strategic Projects / Sanko Holding-Isko Division, Johan Van den Heede, Director – Europe Marketing / Advance Denim, Gigi Caccia / Pure Denim, Sebla Önder, Sustainability Chief / Orta, Francisco Ortega, R&D Manager / Evlox, Carme Santacruz, Creative Director & Denim Designer / Jeanologia sowie Ana Rodes, Head of Sustainability / Recover Gespräche über den Status quo der Branche.

Die Branche ist im Umbruch

„Die neue Ausgabe der Denim PV war bemerkenswert, mit einer hochqualifizierten Besucherschaft und einem lebhaften Treiben in den Gängen der Messe. Die Qualität der von den Ausstellern präsentierten Produkte erreichte ein sehr hohes Niveau, und diese Feststellung gilt für alle, unabhängig von ihrer Herkunft. Denim nimmt seit einigen Jahren einen wichtigen Platz in der Welt des Luxus ein, und dieser Trend setzt sich fort. Von lässig bis raffiniert, Denim bleibt ein vielseitiges Material, das immer mehr an Boden gewinnt. Die Denim-Industrie befindet sich derzeit in einer Übergangsphase und spiegelt beispielhaft die globalen Bestrebungen der Textilindustrie nach einer umweltfreundlichen, qualitativ hochwertigen und hochmodernen Produktion wider“, fasst Fabio Adami Dalla Val, Denim Première Vision Show Manager, die Eindrücke und Inhalte der beiden Veranstaltungstage der Denim Première Vision zusammen.

Denim-Trends: Qualität, Ästhetik und Nachhaltigkeit

Die Denim-Trends für die Frühjahr/Sommer-Saison 2025 richten ihren Fokus auf Qualität, Handwerkskunst und präzise verarbeitete Produkte. Dabei steht die Ästhetik von Stoffen und Farben im Vordergrund, wobei innovative Texturen und Färbungen sowohl subtile als auch kräftige Kontraste erzeugen. Ein bemerkenswerter Schwenk weg vom traditionellen Jeanswear-Stil ist zu beobachten. Denim überrascht durch seine Vielseitigkeit, bietet strenge oder kreative, feste oder fließende Optionen, die sich für verschiedene Stile eignen und umweltfreundlichere Lösungen in allen Produktkategorien bieten. Lorenza Martello, Denim Expert der Première Vision fasst zusammen: „Die Suche nach nachhaltigeren Designalternativen ist eine Bewegung, die sich seit Jahren entwickelt und immer weiter fortschreitet. Bei den SS25 Denim-Trends wird der Farbe besondere Aufmerksamkeit geschenkt, was sich in der Verwendung von natürlichen oder recycelten Pigmenten und wassersparenden Techniken äußert. Das Material - insbesondere seine Herkunft - spielt eine zunehmend zentrale Rolle im Herstellungsprozess. Die Akteure in unserer Branche streben danach, einen ethischen Ansatz zu kombinieren, ohne dabei Komfort und Stil zu vergessen.“

denim.premierevision.com

Bild oben: Cheryll Mühlen, Chefredakteurin von J’N’C und TM TextilMitteilungen im Gespräch mit Francisco Ortega, R&D Manager / Evlox, Carme Santacruz, Creative Director & Denim Designer / Jeanologia sowie Ana Rodes, Head of Sustainability / Recover

Bild unten: Denim Installation

 

31.11.2023