Closely – Inklusivität und Body Positivity im Zentrum
Closely – Inklusivität und Body Positivity im Zentrum

27.01.2022 | 2020 ist das Label Closely mit einer klaren, inklusiven Botschaft gestartet und hat sein Produktportfolio stetig vergrößert - auch das Sportswear-Angebot. Wer also seinen guten Vorsätzen zu Jahresbeginn treu geblieben ist, findet nicht nur Activewear mit nachhaltigen Attributen, sondern von XXS bis 3XL einen umfangreichen Größenspiegel.  Body Positivity und Inklusion stehen klar im Fokus der schwedischen Brand Closely. Dementsprechend sind die Passformen angelegt. Damit alles sitzt, bindet das Wäschelabel Tester:innen aus der Community ein und wählt repräsentative Models jeden Alters und mit unterschiedlichen Körpermaßen aus, um ein einen hohen Identifikationsgrad zu schaffen. Filip Nilsson, Mitgründer der Brand, in einem Interview mit JNC: „Das Gesamtkonzept von Closely dreht sich um Inklusivität. Als wir unsere erste Kollektion auf den Markt gebracht haben, wollten wir von Beginn an schöne, coole BHs in 44 verschiedenen Größen anbieten können.“

Tencel it is!

Nachdem Closely anfangs vor allem synthetische Materialien in der Herstellung verwendet hat, ist mit der Kollektion ‚The Ribbed Project‘ eine Linie eingeführt worden, die zum Großteil aus Tencel besteht. Auf Baumwolle verzichte man, weil Tencel unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit eine bessere Option sei, so Nilsson ‚The Ribbed‘ umfasst Tanga, High Waist Slip, Bralette und Tank Top in pudrigen Tönen und Schwarz. 

Closely – No more excuses

Aber nochmal zurück zum Sport: Ob enge Kompression mit der Hug oder eher Flexibilität mit der Addictive, Sports Top oder Sport BH mit hoher Stützkraft ist die Größenauswahl umfangreich. Vor allem besticht das Unternehmen mit seiner Ansprache an alle unabhängig von Größe, Gewicht, Hautfarbe und Alter. Einen Wunsch hätten wir aber noch, nämlich nur noch recycelte synthetische Materialien in den Kollektionen zu finden.

closely-official.com
 

27.01.2022