11. Dezember 2014  |  TM-digital Messen & Märkte
Wagen Sie eine Modereise!“ Mit diesem Slogan zieht die CHIC Modemarken aus aller Welt an. Gleichzeitig unterstreicht CHIC damit die Internationalität der Messe mit ihrer neu geschaffenen Sektion ‚International Fashion Journey’ und lädt chinesische Agenten, Department Stores, Shopping Malls, Multibrand Stores und Einkäufer ein, die internationalen Aussteller auf der CHIC in Shanghai zu besuchen.
Das neue Messegelände in Shanghai: National Exhibition and Convention Center (NECC)
Ausstellerbezogene Dienstleitungen werden exponentiell in dem brandneuen Messekomplex für Business, Freizeitgestaltung und Unterhaltung weiterentwickelt. Der Komplex ist auf höchste Schwerlasten ausgerichtet und besteht aus vier gigantischen Doppeldecker-Hallen in Form eines Kleeblattes.
Das Messegelände verfügt über insgesamt 500.000 qm, davon fallen 400.000 qm auf Indoor Hallen, jeder “Flügel” umfasst über 100.000 qm, jede Halle deckt 28.000 qm ab. Die Deckenhöhe der Hallen 5.1 und 6.1 beträgt 8 m, in den Hallen 5.2 und 6.2 sind es sogar 13 m. Fazilitäten wie Hotels in der Nähe des Messegeländes und die Metro-Station, die sich direkt im Herzen des Messegeländes befindet, werten den modernen Messekomplex zusätzlich auf.
Ein weiterer Vorteil: Das Gelände liegt in der Nähe des Stadt-Flughafens Hongqiao. CHIC belegt in den Hallen 5.1, 5.2., 6.1 and 6.2 insgesamt rund 108.000 qm. Das komplette Messegelände ist eine „hochmoderne Arbeitsmaschine, ausgestattet mit jedem erdenklichen High-Tech” mit bester Beleuchtungstechnik und überall schnellen Zugängen mit Rolltreppen, Aufzügen und Lastenaufzügen.
Exzellenz der Synergien
Die Parallelität der Intertextile bietet eine perfekte Symbiose, direkt neben der CHIC gelegen, mit Verbindungswegen verbunden. Aber auch durch die neue Kooperation mit der EuroShop, die ihren ersten Ableger in China mit der C-Star in Shanghai im Mai 2015 realisiert, werden zusätzliche Inspirationen für den stationären chinesischen Einzelhandel geboten. Die Lounge der EuroShop und C-Star bildet einen Teaser und informiert über Innovationen.
Das WHO IS WHO der Modebranche auf der CHIC
Die in China sehr kraftvoll agierenden Fashion Retail-Brands werden sich mit animierenden Standgestaltungen und Verwirklichung ihres C.D. präsentieren. Ihr Ziel ist es, mit jeder Messe weitere neue Flächen zur Bewirtschaftung in Shopping Malls in China zu realisieren. Zum ersten Mal wird darüber hinaus ein markenattraktiver Rahmen mit IN SIGNATURE geschaffen. Hier präsentieren sich in einheitlicher, aber markanter Standgestaltung chinesische Marken wie Eachway, IMI’s, ICICLE, Yiner, JNBY, Exception oder die international agierende Lingeriemarke Aimer.
Peacebird, eine der führenden Retail-Marken in China, wird wieder für einen aufsehenerregenden Auftritt der eigenen Marke MATERIAL GIRL, einer Zusammenarbeit mit der US-Sängerin Madonna und ihrer Tochter Lourdes, sorgen.
HERITAGE steht für die Sektion Leder, Pelze & Outdoor und wird bekannte Marken zeigen, darunter auch Copenhagen Fur. Zum zweiten Mal wird IDMIB, der Türkische Verband der Lederexporteure, bekannte türkische Leder- und Pelzmarken vorstellen.
Innerhalb der Sektion PRESTIGE präsentieren sich die Menswear-Hersteller, darunter auch der Bereich BESPOKE (Maßkonfektion, auch für SCHUHE) mit hochwertigen Brands wie Red Collar, Upper, Venetia oder WINARTE – alle sind international vernetzt.
Stark promotet werden im Bereich IMPULSES junge Designer aus China und andere Nationen. Designer wie Su Seam, D’nim by Wen Chen, RECLUSE, Timaeus by Ming Yan machen in China Furore und zeigen auf der CHIC ihre Stärke im Modedesign.
EUROPA zeigt Flagge
Frankreich, Italien, Deutschland, Türkei setzen erneut ihre Flaggen auf der CHIC. PARIS FOREVER – ein erfolgreicher Titel, unter dem sich französische Marken wie Nathalie Chaize, Fuego Women, Sprung Frères, Bleu Forêt, Gian Paolo Maria, Masha Keja zeigen. Die italienische Mode zeigt einen Mix von Fashion Styles, die von Bekleidung über Accessoires bis zu Schuhen reichen.
Deutschland wird zum vierten Mal in Folge dabei sein. Wieder wird der German Pavilion MADE IN GERMANY im Layout eines Department Stores gestaltet sein. Auf rund 1.200 qm zeigen 22 Marken einen gekonnten Mode-Mix. Eine der stärksten deutschen Modemarken Gerry Weber stellt sich dem Fachpublikum, aber auch Designer wie Annette Görtz, Werner Christ Leather, Roeckl since 1839 oder Petra Dieler setzen Highlights im German Pavilion.
Weiterhin zeigen Damo, Isabell, Cabano Menswear oder die Accessoires-Marken wie Fraas mit stylishen Schals und Tüchern, Abro mit Taschen, Schuhen und Gürteln oder die Taschenspezialisten Picard, Gretchen und Ostwald Bags. Therese Accessoires wird zum zweiten Mal dabei sein und hat bereits ein klares auf den chinesischen Markt zugeschnittenes Marketingkonzept vorbereitet.
www.chiconline.com.cn

11.12.2014