C&A stellt globale Nachhaltigkeitsstrategie bis 2028 vor
Infografik C&A

19.07.2021 | C&A präsentiert seine neue globale Nachhaltigkeitsstrategie 2028 für seine wichtigsten Märkte in Europa, Brasilien, Mexiko und China und setzt sich dabei ambitionierte Ziele. Parallel veröffentlichte das Unternehmen seinen aktuellen globalen Nachhaltigkeitsbericht, der zeigt, dass C&A die meisten der für 2020 anvisierten Nachhaltigkeitsziele erreicht hat. Bestärkt durch die vorliegenden Ergebnisse setzt das Modeunternehmen nun an, anspruchsvolle und mutigere Ziele für den Zeitraum bis 2028 zu festzulegen.

Neue Kernziele

C&A hat sich in den vergangenen Jahren durch die Verwendung nachhaltigerer Materialien einen Vorsprung erarbeitet und gibt nun neue Kernziele für die Arbeit in Europa bekannt. Laut der neuen Strategie möchte das Unternehmen vor allem die Möglichkeiten für Kundinnen und Kunden deutlich erweitern, sich für noch nachhaltigere Mode zu entscheiden. Zugleich orientiert sich die Strategie an ehrgeizigen und wissenschaftlich fundierten Zielen zur Bekämpfung des Klimawandels und legt einen noch stärkeren Fokus auf die Kreislaufwirtschaft. Bis 2028 sollen unter anderem 100 Prozent der Kernmaterialien nachhaltiger bezogen werden. C&A definiert nachhaltigere Kernmaterialien anhand des Anteils der eingesetzten Rohstoffe, die von Dritten zertifiziert wurden. Dazu gehören für C&A Europa unter anderem durch den Organic Content Standard (OCS) oder Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierte Bio-Baumwolle; Baumwolle mit dem Siegel der Better Cotton Initiative (BCI); Viskose, die unter den Bedingungen der CanopyStyle Initiative bezogen wird; recyceltes Polyester mit Global Recyled Standard (GRS), Recycled Claim Standard (RCS) oder gleichwertig; Daunen, die dem Responsible Down Standard (RDS) entsprechen. Des Weiteren sollen bis 2028 sieben von zehn Produkten durch die Verbindung von Innovation und Kreislaufwirtschaft eine längere Lebensdauer haben und 50 Prozent der Einwegkunststoffe in Geschäften, im Online-Shop und in der Lieferkette durch nachhaltige Alternativen ersetzt werden.

Kund:innen mehr einbinden

In den vergangenen fünf Jahren hat C&A Schritte dahingehend unternommen, um Nachhaltigkeit von einem Nischen- zu einem allgemein wahrgenommenen Thema zu machen. Im Mittelpunkt stand und steht vor allem die Idee, den Kundinnen und Kunden die Entscheidung für nachhaltige Mode zu erleichtern. Die neue Strategie unterstreicht das Engagement des Unternehmens, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und noch nachhaltiger zu werden. Giny Boer, CEO bei C&A Europa, sagt: „Mit #wearthechange laden wir unsere Kundinnen und Kunden ein, modische, erschwingliche und verantwortungsvoll hergestellte Mode zu tragen. Die jüngsten Ergebnisse zeigen uns, dass unsere Kundinnen und Kunden den Weg gemeinsam mit uns gehen möchten. Deshalb freuen wir uns, heute neue ehrgeizige Ziele zu präsentieren."

Globaler Nachhaltigkeitsbericht

Der aktuelle globale Nachhaltigkeitsbericht von C&A für 2020 besagt, dass das Modeunternehmen weltweit weiterhin einer der größten Abnehmer von zertifizierter Bio-Baumwolle ist. Zu den weiteren Highlights des Berichts (C&A Global) gehören, dass im Jahr 2020 der Einsatz von nachhaltigerer Baumwolle auf 96 Prozent gesteigert wurde (im Vergleich zu 53 Prozent im Jahr 2016) – und das 100 Prozent-Ziel des Unternehmens so fast erreicht wurde. Ein weiterer Punkt, der heraussticht ist, dass der Anteil nachhaltigerer Rohstoffe 68 Prozent betrug – und somit sogar 1 Prozent über dem ausgegebenen Ziel lag. Außerdem ein weiterer Meilenstein: C&A hat den ersten mit Platin zertifizierten Cradle-to-CradleTM-Denim-Stoff produziert und so seine Führungsrolle im Bereich der Kreislaufwirtschaft unterstrichen. Bislang hat das Unternehmen mehr als vier Millionen Cradle to CradleTM zertifizierte Produkte auf den Markt gebracht.

Angespornt von den erreichten Zielen verfolgt das Unternehmen seine Mission weiter, nachhaltigere Rohstoffe zu beschaffen, innovative Lösungen zu suchen und die Haltbarkeit der Kleidung im Sinne einer echten Kreislaufwirtschaft zu verbessern. „Wir sind stolz darauf, die meisten unserer Nachhaltigkeitsziele für 2020 erreicht zu haben. Das legt den Grundstein für eine noch ehrgeizigere Strategie und bringt uns weiter auf unserem Weg, Nachhaltigkeit zur neuen Normalität zu machen", sagt Aleix Busquets Gonzalez, Director of Global Sustainability bei C&A.

c-a.com

Bilder: Infografiken von C&A

19.07.2021