Die Bremer Baumwollbörse hat im Rahmen ihrer Generalversammlung im 142. Geschäftsjahr ein neues Präsidium und zwei neu Vorstandsmitglieder gewählt.  Zum Präsidenten der Bremer Baumwollbörse wurde am Donnerstag Ernst Grimmelt (46, Foto), Velener Textil GmbH aus Velen gewählt. Neuer Vizepräsident ist Henning Hammer (38), Otto Stadtlander GmbH, Bremen (GmbH &Co.) KG. Fritz A. Grobien (56), Albrecht, Müller-Pearse & Co. Trade (GmbH &Co.) KG Bremen, ist Immediate Past President des Verbands.
Nach der Satzung der Bremer Baumwollbörse wird das ehrenamtliche Präsidium für einen Zeitraum von maximal zwei Jahren gewählt.

Neu in den Vorstand der Bremer Baumwollbörse gewählt wurden Rainer Hammer, Otto Stadtlander GmbH aus Bremen und Axel Trede, Cotton Service International, Bremen. Die Bremer Baumwollbörse ist ein Zusammenschluss von mit dem Baumwollhandel befassten Unternehmen. 1872 gegründet, versammelt der Bremer Verband heute 140 Mitglieder aus aller Welt, internationale Handelsfirmen und Spinnereien, Banken, Speditionen, Versicherer, Lagerhalter.
Für den Handel ist seit jeher ein Regulativ erforderlich: Die Bremer Bedingungen oder „Bremen Rules“, das internationale, auf das Baumwollgeschäft zugeschnittene internationale Handelsrecht, das die Rechte und Pflichten von Verkäufer und Käufer eines Baumwollkontraktes festlegt. Diese Handelsregeln stellt die Bremer Baumwollbörse zur Verfügung.

Neben der handelsspezifischen Bedeutung ist die Bremer Baumwollbörse Ansprechpartner für alle Fragen rund um Baumwolle: Vom detaillierten Infomaterial, einem Newsletter mit wichtigen Informationen über die weltweiten Baumwollmärkte über die Führung für Schulklassen bis hin zu speziellen Baumwollseminaren, in denen der textile Nachwuchs trainiert wird.

Zudem ist die Bremer Baumwollbörse alleinige Lizenzgeberin für das „Internationale Baumwollzeichen“ innerhalb Europas. Alle zwei Jahre versammelt sich die Baumwollwelt in Bremen: Mit ihrem Prüflabor, dem Faserinstitut Bremen (FIBRE) veranstaltet die BBB die „Internationale Baumwolltagung“, die sich zur weltweit führenden Tagung auf dem Gebiet der Baumwollprüfung entwickelt hat. Rund 600 Gäste aus aller Welt reisen regelmäßig in die Hansestadt, um sowohl die hochrangigen Sessions im Bremer Rathaus zu besuchen, als auch die Gelegenheit zu persönlichen Geschäftskontakten zu nutzen.
www.baumwollboerse.de

27.06.2014