06. August 2014  |  TM-digital Messen & Märkte
Von 3. bis 5. August war internationales Modeflair zu spüren in der Brandboxx Salzburg. Denn mit der wichtigsten Modefachmesse Österreichs, der Fashion Premiere und dem gleichzeitig stattfindenden Dessous & Bademoden Salon, konnte die Brandboxx Salzburg ihre Kompetenzen im Modebereich wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen.
Insgesamt mehr als 2.000 Fachbesucher strömten in die Brandboxx Salzburg, um sich über die Modetrends 2015 zu informieren und die neuesten Kollektionen zu ordern. Messeleiterin Katharina Forthuber freut sich über die Entwicklung: ”Das große Interesse der Einkäufer unterstreicht einmal mehr den hohen Stellenwert der beiden Fachmessen und der Brandboxx Salzburg innerhalb der österreichische Modebranche. Die Fachmessen werden vom Fachpublikum sowohl als Order- als auch als Informationstermin genutzt, neueste Tendenzen und Anregungen werden hier aufgegriffen und finden dann Einzug in die Geschäfte und gelangen so zum Endkonsumenten.“
Perfekte Infrastruktur
Die Brandboxx Salzburg liefert die perfekte Infrastruktur für gelungene Messetage und erfolgreiche Orderrunden der Branche. Aber nicht nur heimische, sondern auch internationale Aussteller schätzen das Angebot der Brandboxx Salzburg und bringen das Flair der Modewelt nach Österreich. So präsentierte, neben Vertretern aus dem benachbarten Deutschland und Italien, auch die griechische Hellenic Fashion Industry Association (Biston, Splendid, Estel Collection, Hype, Le Vertige, Vertice, Miss Rosy, Vamp) ihr Markenportfolio auf der Fashion Premiere. Aber auch treue Aussteller waren vertreten. So fand man unter anderem die Kollektionen von Didier Parakian und Frank Lyman (Wilfing Textiles), Jean Paul Gaultier, Missoni und Thomas Rath Trousers (Agentur Mostbeck), Wilvorst und Steilmann.
Die Newcomer Area war ebenfalls wieder mit Highlights bestückt. So konnten zum ersten Mal die Kleider-Kollektionen von Swing, die Hut-Kreationen von McBurn (Arlt) und Damenmode von Paul Brial (Agentur Freihaut) bewundert werden. Ebenso zum ersten Mal auf der Fashion Premiere waren P.F..C. Studio aus Italien mit den Marken Miss Miss und Camouflage.
Fashion Premiere
Technologien werden im Frühling/Sommer 2015 reichlich, aber dezent eingesetzt. Es dominieren Uni-Optiken, die den Blick auf fließende Qualitäten lenken und stoffliche Strukturen in den Vordergrund stellen. Dazu zählen Lasercuts, Lochungen, Netzoptiken, 3D-Effekte im Material oder Prints. In den Designs dominieren geometrische Formen, Streifen bleiben weiterhin von Bedeutung, genauso wie abstrakte Blütenzeichnungen. Leichte Nuancen spielen für die Farbwelt eine Rolle, Pastelle dominieren, Weiß und Grau bilden die Basis. Als Akzente kommen kräftige Blautöne durch. Black & White-Kontraste bringen in Kombination mit Block Designs Kraft und Dynamik ins Spiel. Baumwoll-Mischungen, Chiffon und Seide prägen den Material-Look. Als Kontrastgeber präsentiert sich Leder.
Die Hersteller setzen vermehrt auf Understatement, Kombinierfähigkeit, Reduktion und Qualität, und weniger auf kurzlebige Trends.
So setzt Wilvorst mit seiner Corpus Line by Wilvorst auf maßgeschneiderte Perfektion im Maßanzug-Bereich. Man bietet viele Optionen wie Schnitte, Stoffe, Styles und Details die den passgenauen und individuellen Anzug garantieren. Einmal vermessen, erlaubt die Speicherung der Daten die jederzeitige Anfertigung weiterer Anzüge und Sakkos und das in absoluter Passgenauigkeit.
Mit Simsis Circus findet sich ein junges, innovatives österreichisches Label auf der Fashion Premiere, das mit seinen Shirts für Aufsehen unter den Messebesuchern sorgt. Österreichische Tradition wird mit stylischer Mode verbunden und bekommt so den „Austrian Style“ verpasst.
Birgit Dorn von McBurn (Arlt) erklärt die Kollektion des Hut-Mode Herstellers in aller Kürze: „Die Vielfältigkeit der Anlässe macht die Kollektion so besonders – von Braut-  und Cocktail-Hüten, über Mützen bis zu Sonnenschirmen und Regenschutz bieten wir das Richtige für jeden Anlass.“
Dessous & Bademoden Salon
Die rund 40 Aussteller des Dessous & Bademoden Salons boten in einer eigenen Halle einen Ausblick auf sommerlich heiße Trends für das modische Darunter. Allein im Dessousbereich zeigten sich ganze 100 Kollektionen von ihrer schönsten Seite. In der Welt der Dessous wird es vielfältig – Farben, Schnitten und Mustern in allen Variationen dominieren international bekannte Labels wie Mey, Passionata, Calvin Klein, Bruno Banani, Hanro, Chantelle, Daniel Hechter... Üppige bunte Blumenpracht inspiriert von Frida Kalo, prachtvolle Farben und edle Stickereien, die direkt vom Karneval aus Rio stammen, indianische Ornamente, elegante geheimnisvolle Arabesken, afrikanischer Schmuck, japanische Kimonos: eine Vielzahl ethnischer Inspiration fließt ein in die Kollektionen unserer Aussteller des Dessous & Bademoden Salons.
Fashion Premiere / Dessous & Bademoden Salon
08.-10. Februar 2015
www.fashion-premiere.at www.dessous-salon.at

06.08.2014