Wohnzimmer der Branche: Fazit der 159. ILM

06.02.2024 | Vom 3. bis zum 5. Februar 2024 öffneten die Veranstalter:innen die Pforten zur 159. Ausgabe ILM in Offenbach. Die Initiatoren ziehen ein positives Fazit aus der gut besuchten Tradeshow für Lederwaren, Gepäck und Accessoires. Insbesondere der Anteil der internationalen Besucher:innen ist in diesem Jahr gestiegen. Die ILM freute sich über fast 30 Prozent Einkäufer:innen aus dem Ausland und ein zweistelliges Besucherplus am ersten Tag. Die guten Besucherzahlen gehen einher mit einer optimistischen und positiven Stimmung der Aussteller:innen und Besucher:innen. Gut angenommen wurde, dass die Messe in diesem Jahr bereits Anfang Februar startete. So konnten die Marken früher als sonst Feedback zu ihren neuen Kollektionen einholen.

Positives Feedback für die ILM

Insgesamt präsentierten 250 Marken aus über 20 Ländern ihre Kollektionen für die Saison Herbst/Winter 2024/2025. Gezeigt wurden Handtaschen, Reisegepäck, Schultaschen, Rucksäcke und Accessoires. Neben dem Ordern der Kollektionen ist der persönliche und direkte Austausch ein wichtiger Bestandteil der ILM. Die ILM ist das Wohnzimmer der Branche. Wir bringen zusammen, was zusammengehört: Aussteller, Händler und Designer. Alle kommen nach Offenbach , resümiert Messechef Arnd Hinrich Kappe. Nicht nur die vielen Gespräche an den Ständen der Aussteller wurden als bereichernd empfunden, auch das begleitende Rahmenprogramm wurde gelobt. Die Paneldiskussionen sowie Keynote-Speaker gaben Einblicke in kommende Trends, aktuelle Themen und Herausforderungen der Branche. TM- und J'N'C-Chefredakteurin Cheryll Mühlen moderierte den ILM Welcome Talk mit den Gästen Arnd Hinrich Kappe (Messe Offenbach), Dr. Claudia Schulz, Dave de Boer (Fashion Solutions) sowie Axel Augustin (BTE).

Trendausblick für HW 24/25

Hervorzuhebende Trends sind zum einen ‚affordable luxury‘ sowie die anhaltende Nachfrage nach Reisegepäck. „Edle, zeitlose Taschen, bei denen die Schönheit des Materials im Vordergrund steht, werden von unseren Kunden gesucht und gefunden“, erklärt Stefan Bruder von Abro. Stilvolle Accessoires in dezenten Farben, runden Formen und nachhaltigen Materialien sind für die Herbst-/Wintersaison zu erwarten. Aber auch Koffer, Reisetaschen und Rucksäcke sind gefragt. Kund:innen wünschen sich Reisegepäck, das funktional und leicht ist, wie Julian Beck von Rains bestätigt: „Der Travel-Bereich läuft sehr gut. Hier haben wir funktional noch einmal nachgelegt. Unser Weekender ist derzeit der Renner.“ Dem stimmt auch Stefania Zanetti zu: „Besonders gefragt ist Reisegepäck: Hartschalen, Weichgepäck und auch unsere Nylon-Serie. Wer viel reist, braucht viel Gepäck.“

ilm-offenbach.de

Bild oben: Cheryll Mühlen, TM- und J'N'C-Chefredakteurin, mit ihren Gästen beim Welcome Talk

Bild unten: Impression von der 159. Edition der ILM

06.02.2024