Arklyz übernimmt Lloyd

17.01.2024 | Die Arklyz Group AG wird der neue Eigentümer der Lloyd Shoes GmbH mit Sitz in Sulingen. Arklyz und Ara haben verbindlich vereinbart, dass Arklyz die LLoyd Shoes GmbH samt aller operativen Tochtergesellschaften übernimmt. Die Gremien der Arklyz Group AG und der Ara AG haben einstimmig ihre Zustimmung zu dieser Transaktion gegeben. Arklyz gehört zu den Big Playern in den Bereichen Sport, Lifestyles und Arbeitskleidung. So besitzt das Unternehmen The Athlete’s Foot, Asphaltgold, Intersocks sowie verschiedene globale Lizenzen und Vertriebslizenzen für Marken wie Salomon, Head, Crocs, Nordica, Adidas oder Hey Dude.

Großes Wachstumspotenzial

Der Premium-Schuhhersteller Lloyd war seit Juni letzten Jahres auf der Suche nach einem neuen Investor. Mit dem 2018 von Pram Singh gegründeten Unternehmen soll das Unternehmen insbesondere international stärker expandieren, wie Param Singh, Vorstandsvorsitzender der Arklyz Group, verlauten lässt: „Die heutige Ankündigung ist für uns ein strategischer Meilenstein. Dies ist eine einmalige Chance, eines der angesehensten und bekanntesten Unternehmen der deutschen Schuhindustrie zu übernehmen. Lloyd ist bereits jetzt in seinen strategischen europäischen Kernmärkten unangefochtener Marktführer im Premium-Segment Herren, und wir freuen uns darauf, die Marke international weiterzuentwickeln. Darüber hinaus sehen wir für Lloyd großes Wachstumspotenzial durch den Ausbau der Omnichannel-Präsenz. Ich bin sehr glücklich, Lloyd als Teil der Arklyz-Familie begrüßen zu dürfen.“

Omnichannel und internationale Expansion

 Andreas Wortmann, Vorstandsvorsitzender der Ara AG, äußert sich glücklich über den Verkauf: „Wir haben uns dazu entschlossen, Lloyd an Arklyz zu verkaufen, da Arklyz mit seiner breit aufgestellten Kompetenz in den Bereichen Sport und Lifestyle der perfekte Partner für das nächste Wachstumskapitel von Lloyd ist. Wir freuen uns sehr, dass Lloyd nach 25 Jahren im Besitz der Ara AG einen neuen, sicheren Hafen ansteuern wird - und wünschen dem gesamten Team weiterhin den Erfolg, den es verdient.“ Es wird erwartet, dass das Abschlussdatum (Closing) dieser Transaktion im ersten Halbjahr 2024 liegt. Die Durchführung der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Abschlussbedingungen und der kartellrechtlichen Genehmigungen. Hinsichtlich der finanziellen Details haben alle beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Andreas Schaller, Sprecher der Geschäftsführung der Lloyd Shoes GmbH, über die Zukunft des Premium-Schuhherstellers „Unser Ziel ist es, Lloyd zu einer globalen Schuh- und Lifestyle-Marke mit hoher Sichtbarkeit zu entwickeln. Bereits in den letzten Jahren haben wir ein gutes Wachstum verzeichnet, aber gemeinsam mit Arklyz werden wir unsere Omnichannel-Strategie noch stärker forcieren und auf deren Grundlage international expandieren können. Wir sind bereit für die Zukunft und freuen uns bereits jetzt, mit Arklyz und Param Singh zusammenzuarbeiten.“

lloyd.com

arkylz.com

Bild oben: Lloyd Markenkampagne Frühjahr/Sommer 2024

 

17.01.2024