Schwitzke & Partner für Swing: Showrooms müssen sich neu erfinden 
Swing by Schwitzte & Partner

08.08.2022 | ‚Experience first, Sales second’, so das Motto von Schwitzke & Partner. Nach dieser Devise gestaltete das Düsseldorfer Design- und Architekturbürosnun nun den neuen 200 Quadratmeter großen Showroom des Occasionwear-Labels Swing, das seit über 30 Jahren für feminine Tageskleider, elegante Cocktaildresses und festliche Abendroben steht. Verantwortlich für den Umbau war das Schwesterunternehmen, der Generalunternehmer Schwitzke Project.

Schließlich spiele im Modehandel heute nicht nur die Einzigartigkeit der Ware eine Rolle, sondern auch der Ort, an dem die sie präsentiert wird, betont Schwitzke. Ein Showroom sollte den Markenkern widerspiegeln und ein Erlebnis bieten. Geschäftsführer Moritz Schwack sieht sich daher als Gastgeber im neuen Showroom von Swing, der als Treffpunkt für die Einkäufer dient. Sie sollen sich bei der Präsentation der aktuellen Kollektion im Showroom wohlfühlen und zum Verweilen in der Lounge oder an den Ordertischen eingeladen werden. Dafür sorgen auch die harmonischen Pastelltöne, die durch schwarz lackierte Metallelemente und Messing akzentuiert werden und die gegensätzliche DNA der Marke transportieren: positiv, feminin und dennoch aufregend und modern.

„Auch wenn die digitale Order über unser optimiertes B2B Portal in den letzten Monaten deutlich an Fahrt aufgenommen hat, bleibt der direkte Kontakt mit unseren Partnern für beide Seiten unersetzlich“, so Moritz Schwack, Geschäftsführer von Swing. „Die zukünftige Rolle des Showrooms ist interaktiv: Im Rahmen von Orderrunden präsentiert sich die Marke nach außen hin, ist aber gleichzeitig auch eine lebendige Kommunikationsplattform, auf der sich die Marke im Austausch weiterentwickelt und gemeinsam gestalten lässt.“ Tina Jokisch, Geschäftsführerin Schwitzke & Partner GmbH ergänzt: „Die Vielfältigkeit der Kleider von Swing können sich jetzt im neuen Showroom entfalten und atmen. Die Leichtigkeit, die die Kleider ausmacht, haben wir im Innenraumkonzept aufgegriffen und ein feminines Umfeld geschaffen, das die unverwechselbare Kollektion unterstreicht.“

schwitzke.com

08.08.2022