36. Internationale Baumwolltagung Bremen verschoben
Baumwolltagung Bremen

05.01.2022 | Die für den 30. und 31. März geplante Internationale Baumwolltagung Bremen sollte eigentlich ein großes Wiedersehen nach zwei herausfordernden Jahren sein. Doch nun wurde die Veranstaltung auf den 29. und 30. September 2022 verschoben. Die anhaltenden Einschränkungen durch die weltweite Pandemie würden konsequente Entscheidungen erfordern. Eine Verlegung in einen deutlich späteren Zeitraum gibt den Veranstalter:innen nun genügend Planungssicherheit.

„Die Bremer Baumwolltagung ist auch bei internationalen Teilnehmern und Sprechern beliebt. In der Regel sind Gäste aus über 40 Ländern präsent. Aufgrund von strengen Reiserestriktionen verbunden mit Quarantänepflichten und im Verantwortungsbewusstsein für Besucher und Mitarbeiter wuchs unsere Besorgnis, dass die optimale Durchführung der Tagung im März nicht möglich sein würde. Die Entscheidung zur Verschiebung war in Anbetracht der aktuellen Lage die Konsequenz daraus“, erklärt Stephanie Silber, Präsidentin der Bremer Baumwollbörse. Sie betont: „Zudem wird die Bremer Baumwollbörse damit dem Jubiläumsgedanken gerecht. Schließlich sollen im Jubiläumsjahr so viele Gäste wie möglich nach Bremen kommen, um gemeinsam zu tagen und zu feiern und das dürfte im September hoffentlich gelingen.“

Am Spätsommertermin können Besucher:innen vor Ort oder online teilnehmen. Die Veranstaltung steht dann unter gleich zwei Mottos. Zum einen wird die 36. Internationale Baumwolltagung unter dem Thema ‚Cotton Decoded‘ ausgerichtet und zum anderen innerhalb der Feierlichkeiten zum 150. Geburtstag der Bremer Baumwollbörse.  Die Vorstellung eines Jubiläumsbuches sowie die Eröffnung einer großen Baumwollausstellung im Übersee-Museum Bremen runden das Programm ab. Geplant sind zudem diverse Presseevents.

cotton-conference-bremen.de

Foto unten: Stephanie Silber, Präsidentin der Bremer Baumwollbörse

05.01.2021