Die 156. ILM mit mehr Mode, mehr Content & mehr Besucher:innen
ILM Offenbach

05.09.2022 | Am Morgen des dritten Messetages bestätigt die Messe Offenbach die Rolle der ILM als internationale Leitmesse, was durch Besucher:innen aus 42 Ländern unterstrichen wird. Obwohl sie noch nicht das Niveau der Vor-Corona erreicht hat, sind die Veranstalter:innen mit der 156. Ausgabe mehr als zufrieden.
„Auch die Einkäufer der großen Konzerne sind wieder da“, bestätigt Jan-Oliver Nannen von Titan. Über regen Besuch ausländischer Kunden freut sich Georg Picard vom gleichnamigen Unternehmen. „Die Messe läuft super. Wir treffen hier nicht nur bestehende Kunden, sondern haben auch Neukunden aus Deutschland und dem Ausland gewonnen.“ 

Mit 252 Marken aus den Bereichen Taschen, Accessoires, Reisegepäck und Schulartikel ist die ILM nicht nur ein wichtiges Orderereignis für den Lederwarenhandel, sondern auch Schuhhändler:innen, Einkäufer:innen aus Fashion- und Concept-Stores sowie Online-Plattformen besuchen die Messe, um ihr Sortiment mit ergänzenden Produkten zu erweitern. 
Die Order geben auch einen kleinen Trend vor: „Die Kunden sind happy. Sie kaufen mehr Farbe und suchen für den Endverbraucher etwas wirklich Originelles. Es geht um affordable luxury“, beschreibt Dave de Boer, der unter anderem mit Coccinelle, Valentino und Guess auf der Messe vertreten ist, das Orderverhalten. Starke Farben, allen voran Pink und Grün, setzen Akzente. „Wir brauchen Farbe. In diesen herausfordernden Zeiten setzen wir auf Fantasie und eine Prise Humor“, sagt Fabio Innocenti von italienischen Taschen- und Schuh-Label Tosca Blu. Über das vielfältige Angebot modischer Taschen und Accessoires ist die ILM auch im Bereich Reisegepäck auf den besten Weg zur alten Stärke. „Wir haben selten eine so gute Stimmung erlebt. Der Reisegepäck-Markt hat wieder angezogen. Das spürt man deutlich. Auch die Vororder für FS 2023 läuft super“, freut sich Dirk Schmiedinger von Samsonite. 

Gesprächsbedarf – Content-Hub ILM

Neben dem Ordern hat die Branche viel zu besprechen. Die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit stehen dabei weit im Vordergrund, wenn es darum geht, neue Wege in der Produkt- und Kundenansprache zu gehen. Die ILM unterstützt Aussteller:innen und Besucher:innen in diesem Bereich mit mehr Service und innovativen Dienstleistungen. Das Angebot der Content Crew, die beispielsweise während der Messe ehrliche Stimmen, Emotionen und Produktinformationen einfing, wurde sehr gut angenommen. „Wir finden es klasse, dass wir unsere Kollektion auch digital präsentieren können. Toll, dass man sich den Beitrag direkt auf der Website der ILM ansehen kann“, lobt Alessandro Arcadia vom gleichnamigen Taschenanbieter den neuen Service der ILM. Das Rahmenprogramm mit hochwertigen Fashionshows, Fotoshootings, spannenden Vorträgen und nicht zuletzt der hochwertige Offenbacher Branchentalk gaben Aussteller:innen und Besucher:innen zahlreiche Impulse zur Belebung ihres Business.

Die nächste ILM findet früher statt

„Wir haben immer die Bedürfnisse der Branche im Blick und reagieren mit der neuen Terminierung unter anderem auf die Veränderung der Leadtimes. Die Order ist nach vorn gerückt“, erläutert Arnd Hinrich Kappe und verkündet zugleich die neuen, früheren Termine für 2023: Die ILM Edition #157 findet vom 4. – 6. Februar 2023 statt, während die ILM Edition #158 für die Zeit vom 29. - 31. Juli terminiert ist. 

ilm-offenbach.de

 

Fotos: Messe Offenbach

05.09.2022