26. August 2015  |  TM-digital Messen & Märkte
„Das Jahr fing schwierig an, aber zum Glück zog die Nachfrage in den letzten Wochen deutlich an, sodass der Handel gut gestimmt und offen für Neuheiten hierher kam“, brachte Matthias Conzelmann, Geschäftsführer der Albstädter Karl Conzel-mann GmbH + Co. KG es auf den Punkt. Und sprach damit für die Mehrheit der 125 Aussteller der Fachmesse ‚Wäsche und mehr …‘, die jetzt auf rund 6.500 qm in der Halle 3 B der Dortmunder Westfalenhallen stattfand.
Diese positive Grundstimmung glich aus, dass mit insgesamt 1258 Besuchern ein leichter Rückgang (Vorjahr: 1.355) bei der Frequenz zu verzeichnen war. „Trotz der sicher ausbaufähigen Besucherzahl haben uns viele Aussteller bestätigt, dass die wichtigen Kunden angereist sind und dass sie auch Neukunden begrüßen konnten“, ist Ingo Lorscheid, Geschäftsführer der HVVplus, dem Organisator der Veranstaltung, dennoch zufrieden. Das bestätigt auch Ingo Neumann Verkaufsleiter bei Lisca, der zudem wie viele andere betont: „Die Frequenz war auf allen bisherigen Order-veranstaltungen rückläufig, was auch immer der Grund dafür sein mag. Trotzdem konnten wir hier in Dortmund Neukunden gewinnen und freuen uns über das Kom-pliment, dass die Kollektion 2016 ‚die schönste seit Jahren‘ ist.“
Für die Professionalität der Besucher spricht auch, dass die Einkäufer verstärkt Ausschau nach Innovationen und neuen Marken hielten. Darüber freute sich z.B. Boris Bütefür, der den Vertrieb für Deutschland und Österreich für ‚Moontide‘ übernommen hat und die neuseeländische Swimwear auf der ‚Wäsche und mehr…‘ präsentierte: „Die Kollektion überzeugt durch ihr Mix-and-Match-Konzept, ihren Größenaufbau bis E-Cup, aber vor allem durch ihre Wendemodelle“, zog er ein erstes Resümee. Bei Taubert gehörten die ‚Funky Robes‘ zu den Neuheiten bei den Modellen schmeichelt innen Bambus der Haut, während außen Microfaser digital bedruckt wird, z.B. mit vielfarbigen Dots.
Ebenfalls auf Materialebene hatte Nina von C. Neues zu bieten die Hemdchen aus Baumwolle/Viskose werden auf Modal/Viskose umgestellt und bieten damit einen weicheren Griff und eine feinere Optik. „Wir bemühen uns stets, den Besuchern eine optimale Mischung aus renommierten Marken und Newcomern zu präsentieren und sind der Meinung, dass uns dies auch im August 2015 wieder gut gelungen ist“, fasst Annemie Erkelenz vom Messe-Team zusammen.
„Mit der vergangenen Veranstaltung hat die ‚Wäsche und mehr …‘ erneut unter Beweis gestellt, dass sie eine der wenigen erfolgreichen Orderveranstaltungen für die Segmente Bademode, Dessous, Tag- und Nachtwäsche, Home- und Wellnesswear sowie Lingerie und Strumpfmode ist und für professionelle Einkäufer weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus fest im Terminkalender eingeplant ist“, ist Ingo Lorscheid überzeugt und fährt fort: „Das wird auch bei der nächsten Veranstaltung so sein, die vom 20. bis 22. Februar 2016 am bekannten Ort geplant ist.
www.waescheundmehr.de

26.08.2015