Olymp erweitert Geschäftsführung

10.10.2017 | Die Olymp Bezner AG stellt sich aufgrund gestiegener Anforderungen an das Unternehmen, einem stabilen Wachstumskurs sowie der Neuausrichtung des Familienbetriebs seit Anfang mit einer erweiterten Geschäftsführung neu auf. „Wir brauchen eine zukunftsorientierte Führungsstruktur, um die sich bietenden Chancen für eine konsequente Fortentwicklung unseres Unternehmens bestmöglich nutzen zu können", sagt Olymp-Inhaber Mark Bezner.

ANWR korrigiert Messetermine

10.10.2017 | Für das Jahr 2018 hat der Handelsverbund ANWR zwei Messen verschoben und verlängert diese um je einen Tag. Mit den Änderungen reagiert man auf Wünsche und konkrete Hinweise, die aus Gesprächen mit Fachhändlern, Industriepartnern und Handelsvertretern geäußert wurden, sowie auf äußere Rahmenbedingungen bedingt durch andere Messen. Außerdem hat ANWR die Termine für die Orderrundreise im Januar und Februar festgelegt.

Maerz Muenchen mit neuer Vertriebsagentur in der Schweiz

10.10.2017 | Seit Anfang Oktober wird die Womens- und Menswearkollektion des Strickspezialisten Maerz Muenchen für das Vertriebsgebiet Schweiz von der Modeagentur Brands And betreut.  Die erst in diesem Jahr von Nina und Christian Danner gegründete Agentur weist in ihrem Portfolio Premiummarken auf. Neben der Betreuung bestehender Kunden und dem Verkauf der Kollektion wird vor allem die Akquise von neuen Handelspartnern zu den Kernaufgaben der Agentur gehören.

Chafor: Schütt ist neuer Designer ‚Ready to Wear‘

10.10.2017 | Ab sofort zeichnet Niklas Florian Schütt als Designer ‚Ready to Wear‘ beim Modeunternehmen Chafor mit Sitz in München verantwortlich. Der gebürtige Hamburger und Wahlpariser hat bereits in Designteams international bekannter Modehäuser wie Lanvin, Givenchy und Paule Ka gearbeitet.

 Talbot Runhof & Wormland präsentieren Menswear-Kollektion

10.10.2017 | Der Menswear-Spezialist Wormland und das Fashionlabel Talbot Runhof haben eine gemeinsame Kollektion lanciert. Die Kooperation ist deswegen besonders, da das Designduo von Talbot Runhof erstmals eine Menswear-Kollektion kreiert hat. Die limitierte Kollab-Kollektion umfasst unter anderem einen Smoking, der sich durch ein breites Spitzfacon Revers auszeichnet und in den Farben Blau und Schwarz erhältlich ist.

Coco Monaco heißt der neue Concept Store in München

09.10.2017 | Zwischen Donisl Passage und Caféhaus Woerner’s hat ein temporäres Kaufhaus eröffnet. Die vier Initiatoren des Coco Monaco sind Franziska Bergmiller vom Kinderlabel Love Kidswear, Annika Schüler, Keramikdesignerin bei ihrem eigenen Label Annika Schüler Porcelain, Barbara Giandomenico von der Kaschmir-Brand Studio 163 und Jonas Hansen, Möbeldesigner.

Triumph präsentiert Premium-Lingerie ‚Florale‘

09.10.2017 | Triumph hat seine neue Premium-Untermarke ‚Florale by Triumph‘ mit einem großen Gala-Dinner im Alten Stadthaus in Berlin gelauncht. Die Linie besteht aus vier Kollektionen ‚Peony Florale‘, ‚Iris Florale‘, ‚Wild Rose Florale‘ und ‚Dahlia Florale‘. Stretch-Spitze mit Pfingstrosen-Motiven in Kombination mit Tüll und  Shapewear mit Wildrosen-Stickereien sind zwei der Signature Looks, die ‚Florale by Triumph‘ auszeichnen.

Lanius: Online-Relaunch

09.10.2017 | Nach drei Jahren E-Commerce hat Lanius seinen Onlineshop einem Relaunch unterworfen. Die Pioniere der nachhaltigen DOB haben ihrem Webshop ein reduziertes, klar strukturiertes Look & Feel gegeben, Responsive Design für sämtliche Endgeräte eingeführt und die bisher eigenständigen Bereiche Corporate Site, B2C-Shop und Corporate Blog verbunden.

Opaak: Neue Lingerie-Marke

09.10.2017 | Agathe D. Muffert hat ihr Wäschelabel Opaak lanciert. Die Designerin hat zuvor in der Womenswear für Brands wie Viktor&Rolf und BytheNo. gearbeitet. Opaak ist gänzlich von floralen Mustern und traditioneller Spitze befreit und bricht mit dem herkömmlichen Bild weiblicher Sexyness – stattdessen ist die Marke minimalistisch und grafisch im Design, kühl und stringent im Look, verführerisch aus einer selbstbewussten, femininen Perspektive.

Patagonia: Worn-Wear-Thriftshop Aktion

09.10.2017 | Das Worn Wear Programm hat Patagonia bereits 2013 ins Leben gerufen. Ziel: Menschen motivieren, ihre Kleidung gut zu behandeln und falls nötig zu reparieren. Dahinter steckt die Idee, qualitativ hochwertige Kleidung zu kaufen, die man lange tragen kann und auch reparieren. Deshalb produziert Patagonia strapazierfähige und funktionale Produkte mit lebenslanger Garantie.

Seiten