TM digital exclusive | 15.07.2015

CPD Düsseldorf: Das volle Programm

Vom 24. bis 27. Juli dreht sich in Düsseldorf wieder alles um das internationale Fashion Business. Gut zwei Wochen nach der Fashion Week in Berlin reist die Branche nach Düsseldorf, um hier ihre Order zu schreiben. Mit drei großen Messeveranstaltungen, zahlreichen kleineren Orderplattformen und vor allem mit mehr als 800 Showrooms ist der Modestandort bestens aufgestellt, um einen umfassenden Überblick über die neuen Kollektionen von mehr als 3.000 Anbietern zu präsentieren.

THE GALLERY
Die Igedo Company organisiert seit nunmehr vier Jahren die Düsseldorfer Orderplattform THE GALLERY. Diese Veranstaltung ist mit 5.000 Fachbesuchern aus 31 Nationen und über 550 Kollektionen auf 7.500 Quadratmetern der größte Player am Ort.

Fünf polnische Designer – JOANNA HAWROT · SOLD – MLCHAL SZULC · EST BY ES · LEBRAND und BASIC STATION - präsentieren sich erstmalig im Rahmen der THE GALLERY. Diese Zusammenarbeit wurde durch eine Kooperation mit der Abteilung für Handel u. Investitionen des Generalkonsulats der Republik Polen, dem ‚Polnischen Institut Düsseldorf‘ und der Modemesse HUSH Warsaw möglich. Die kreativen Kollektionen werden am ersten Messetag, dem 24. Juli 2015, von eingeladenen Modebloggern exklusiv betrachtet. Auch das bekannte Pressefrühstück dreht sich thematisch rund um die polnischen Gäste. Die Wirtschaftsabteilung des polnischen Kulturinstitutes und der Generalkonsul stehen hier für Interviews und Fragen am Messe-Samstag zur Verfügung.

Neu ist der Start-up für Lifestyle-Produkte integriert in die WHITE AREA der ›Botschaft‹. Als Finish der Mode komplettieren Produkte wie Düfte, Make-up, Körper- und Nagelpflege ein Outfit. Weitere Lifestyle-Produkte aus Papeterie sowie Wohnaccessoires und angrenzende Themengebiete werden ab Juli sukzessive das Angebot der THE GALLERY ergänzen.

Fest etabliert im THE GALLERY-Geschehen ist das eigenständige Segment für Eveningwear und Anlassmode RED CARPET. Mehr als 30 Anbieter für Cocktail- und Abendmode mit über 50 Kollektionen präsentieren im ›Rheinlandsaal‹ des Hilton Hotels neues für festliche Anlässe. Erfreulich ist die gestiegene Nachfrage nach Ausstellungsfläche, insbesondere aus dem Ausland.

SUPREME WOMEN&MEN
Mit mehr als 470 Kollektionen auf drei ausgebuchten Etagen präsentiert die Supreme Women&Men Düsseldorf in dieser Saison eine besonders große Vielfalt an Marken, die es dem Top-Fashion Fachhandel ermöglichen, sich zukünftig von vielen anderen Handelsformen zu differenzieren. Neben dem Ausbau der Kooperation mit italienischen Marken, gilt den Accessoires, denen auf der vierten Etage eine eigene Area gewidmet wird, besondere Aufmerksamkeit.

Die Supreme Women&Men Düsseldorf hat ab dieser Saison die Öffnungszeiten verändert. Sie beginnt nun um 10 Uhr und endet um 19 Uhr. Somit verschieben sich die Öffnungszeiten um eine Stunde nach hinten. Am letzten Messetag schließt die Supreme Women&Men Düsseldorf um 17 Uhr.

Aline Schade, Geschäftsleitung The Supreme Group und Sales Director Supreme women&men, scoutet und selektiert zusammen mit Rose Latini, International Sales Manager Supreme Women&Men, die Kollektionen weit vor den Veranstaltungen, um dem Handel ein optimales Portfolio zu präsentieren. Einige Labels der Supreme Women&Men Düsseldorf sind u.a. MISS GOODLIFE ? NEON BOOTS ? CARLA G ? ANOKHI ? HOT SOUP – GREEN TEA ? ALLEGRI ? 7 CHIC AVENUE ?BALOSSA ? MUCHO GUSTO? MORESCHI ?und viele mehr.

Durch die Kooperation mit Bruno Zeppa, Gründer und CEO Strategia&Impresa di Bruno Zeppa, IT- Arsago Seprio, sind am Düsseldorfer Standort auch mehr als zwölf italienische Top Marken vertreten. Mit dem italienischen Bündnis legt die Supreme Women&Men den Grundstein für eine langfristige Zusammenarbeit.

DATE Düsseldorf Accessoires Total Emotions
Die Sommer-DATE wird noch internationaler. Zum siebten Mal in Folge präsentieren nationale und internationale Hersteller auf der europäischen Leitmesse DATE - Düsseldorf Accessoires Total Emotion - Trends und Neuheiten für die Modesaison – von Hüten und Mützen, über Schals und Tücher, Taschen, Gürteln, Handschuhen und Kleinlederwaren bis hin zu Modeschmuck.

Seit der Geburtsstunde der DATE halten diverse nationale und internationale Marktführer der Messe die Treue. Die kontinuierliche Teilnahme von Diefenthal, Ecua Andino (Ecuador), Faustmann, Gebeana, Lucca Della Lama (Italien), McBURN und Whiteley (GB) hat stark zur Internationalisierung der Veranstaltung beigetragen.

Nach dem erfolgreichen Start des Headwear-Design-Awards während der Sommer-DATE im letzten Jahr, wird der Contest zum zweiten Mal im Fashion House 1 stattfinden. „Die unverwechselbaren Stücke, die wir im letzten Jahr bestaunen durften, zeigen mir einmal mehr, dass es viele kreative Köpfe in der Branche gibt. Daher freut es mich, dass wir diesen Talenten auf der DATE eine Plattform bieten und sie für ihre tolle Arbeit angemessen honorieren können“, erklärt Michael Arlt, Initiator der DATE. In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Düsseldorf und dem Bundesinnungsverband für das Modistenhandwerk haben Modisten, Auszubildende und Designer wieder die Möglichkeit, ihre Hutkreationen auf der Messe zu präsentieren und von einer Experten-Jury und den Fachbesuchern begutachten zu lassen.

Die Modequartiere
Die „Unternehmerstadt“ in Derendorf wird zum weiteren, wachsenden Modequartier, denn neben den von Gerry Weber gebauten und konzipierten Showroom-Hallen 29 und 30, haben in der Nachbarschaft zahlreiche Brands eigene Showrooms eröffnet. Die GERRY WEBER International AG, die ganz bewusst auf den Orderstandort Düsseldorf setzt, steht für die Pionierleistung einer ganzen Branche.

Die Fashion Square GmbH hat durch die Realisierung des Showroom-Konzeptes, den Standort Düsseldorf gestärkt. Seit 1983 werden in der Kaiserswerther Straße/Cecilienallee, dem „Fashion Square“, internationalen Designern individuelle Showrooms angeboten.

In rund 450 Showrooms (ca. 75.000 m²) kann der internationale Handel Kollektionen aus 32 Ländern ordern. Etwa 3.000 Label (women, men, kids, shoes, accessoires) werden präsentiert. Viele Aussteller sind neben den Orderhöhepunkten (hier „fwD fashion week düsseldorf“ genannt) mit einem Serviceteam ganzjährig vertreten. "Wir organisieren Meetings, nehmen die Interessen der Aussteller wahr und promoten den Standort auch international u.a. mit dem International Fashion Guide“, betont Hans-J. Wiethoff, Geschäftsführer Fashion Square GmbH.

Mit nahezu 500 Kollektionen präsentiert das Düsseldorf Fashion House zur CPD ein facettenreiches Orderangebot. Eine Preview auf die Trends Spring/Summer 2016 wird es am CPD Samstag um 11.30, 13, 15, 17 und 18 Uhr sowie am Sonntag um 12 Uhr im Atrium des DFH 2 geben. Unmittelbar am Runway sowie von den Emporen erhält der Kunde einen Eindruck auf die dargestellten Kollektionen. Mit Meljinas Entertainment und Kollektiv K werden erfahrene Show-Spezialisten bekannte Labels wie u.a. Apanage, Apart, Kapalua, Steilmann, Swing und am CPD Sonntag Beate Heymann inszenieren. Eine Premiere ist die Body & Beach Fashion Show mit den bekannten Unternehmen wie Anita, Maryan Mehlhorn, Rösch und Sunflair aus dem Dessous Order Point Düsseldorf.

„A Celebration of Fashion“
Partys und Events runden das Programm zur CPD Düsseldorf ab. Prominente Veranstaltung ist die „PLATFORM FASHION“. Das Modenschau-Konzept, das anlässlich der Collection Première Düsseldorf stattfindet, startet bereits in seine vierte Saison. Neuer Veranstaltungsort ist das Areal Böhler. Hier stehen mit der 1.600qm großen Alten Federnfabrik, der Glühofenhalle sowie einem angrenzenden Open Air-Bereich großflächige und moderne Flächen zur Verfügung.

Neben Modenschauen etablierter Labels, die sich primär an Fachpublikum und Presse richten, wird sich PLATFORM FASHION in der kommenden Saison erstmalig auch für modeinteressierte Besucher öffnen. So präsentiert PLATFORM FASHION gemeinsam mit dem Modemarkt Fashion Yard am 25. Juli 2015 eine Modenschau mit anschließendem Pop Up-Verkauf. Zehn aufstrebende Labels zeigen in diesem Rahmen ihre neuesten Kollektionen auf dem Runway. Gäste haben die Möglichkeit, diese direkt im Anschluss an die Show käuflich zu erwerben. Interessierte B2C-Besucher können erstmals ebenso Tickets für die am 26. Juli 2015 stattfindende Modenschau PLATFORM FASHION SELECTED käuflich erwerben, um so eine exklusive Preview auf die neuen Kollektionen verschiedener Labels zu ergattern. Tickets für die genannten Modenschauen können über den Ticketing-Partner Eventim erworben werden.

Fashion Net Düsseldorf mit eigener Fashion-Show „Düsseldorf Designers“ und einer neuen Fachvortragsreihe
Auch das Fashion Net Düsseldorf ist erstmalig mit einer eigenen Fashion-Show dabei. Mit „Düsseldorf Designers“ feiert das Fashion Net Düsseldorf am Samstag, den 25. Juli 2015, seine Runway Premiere. Es handelt sich um eine eigene Multibrand-Modenschau der Designer Ruth Heinen (Label Rita Lagune), Marion Strehlow (Label strehlow) und Gabriela Holscher-Di Marco (Label ELA selected), die ihre kommenden Kollektionen auf dem Laufsteg präsentieren. Auch das junge Düsseldorfer Label ESDE BAGS ist dabei.

Ein weiteres Highlight wird das große „Fashion Net & Friends Come Together“ im INNSIDE Hotel Derendorf am Sonntag, den 26. Juli, sein. Fashion Net Düsseldorf wird unter der Leitung von Vorstandsmitglied Angelika Firnrohr die größte Branchenparty der CPD realisieren. Partner sind BRAX, BUGATTI, GERRY WEBER, DIGEL, FUCHS & SCHMITT, RABE, ZERRES, TONI DRESS, FASHION HOUSE, OLYMP, ARQUEONAUTAS, SEIDENSTICKER, IGEDO, TW, TM.

Fashion Net Shuttle in Rotation

Zur CPD bietet das Fashion Net Düsseldorf Ausstellern und Fachbesuchern attraktive Services an. Eines der Angebote für das Fachpublikum ist der gemeinschaftlich organisierte „Fashion Net Shuttle“: Der Shuttleservice bringt Einkäufer und Händler schnell und bequem zu den Messen und Showroomstandorten in der ganzen Stadt. Eingebunden sind das Düsseldorf Fashion House, die Unternehmerstadt mit Halle 29/30 und doubleU, THE GALLERY mit ihren zwei Locations BOTSCHAFT und RHEINLANDSAAL sowie die Supreme Women&Men Düsseldorf, die in unmittelbarer Nähe zum Fashion Square rund um die Kaiserswerther Straße liegt.

//dn